Sonntag, März 3, 2024
Spielberichte

GHV Männer erobern einen Punkt in Ribnitz

Am Samstagabend startete die 1. Männer des GHV beim Ribnitzer HV in die Rückrunde der Saison 2019/20. Für beide Teams war es das dritte Aufeinandertreffen, wobei die beiden vergangenen Partien (Punktspiel und Pokalspiel) sehr unterschiedlich endeten. Die Schützlinge von Oliver Mayer hatten sich auf die Fahnen geschrieben, den Favoriten aus der Bernsteinstadt möglichst lange zu ärgern.

Damit begannen die Gäste dann auch, indem das erste Tor setens der Gäste erzielt wurde. Es folgte zwar der Ausgleich durch die Hausherren, jedoch bestimmten die Barlachstädter das Tempo im Spielgeschehen. Beim 2:4 zog der GHV Express schon mal leicht davon, konnten diesen Abstand in den ersten 15 Minuten halten, bevor dann kleinste Patzer den Gastgebern den Ausgleich ermöglichten. In den letzten fünf Spielminuten von Durchgang eins übernahmen dann die Gäste erneut das Zepter.
Durch einen Strafwurf vom Punkt konnten die Hausherren den Gleichstand zum 12:12 herstellen und beide Teams machten sich auf den Weg in die Kabine zum Verschnaufen.

Der Anpfiff zur zweiten Halbzeit weckte sofort die GHV-Sieben und den Drang zum positiven Abschluss, was mit dem 12:13 auch postwendend gelang. Immer weiter pendelte der Spielstand dahin. In Minute 44 lagen erneut die Gäste mit zwei Toren in Front, was den Ribnitzern überhaupt nicht schmeckte. Obwohl der Güstrower Keeper an diesem Tag sehr gut aufgelegt war, lief es im Getriebe noch nicht wie gewohnt. Kleinste Unstimmigkeiten brachten die Hausherren wieder auf Tuchfühlung. Nachdem sie den Spielstand ausglichen, übernahmen sie die führende Rolle. In den letzten fünf Minuten entbrannte das große Handballfeuer. Zwei Tore Rückstand wollten die Männer um Oliver Mayer nicht hinnehmen. Mit dem taktischen Mittel des siebten Feldspielers, gelang es den Rückstand aufzuholen und den Ausgleich zum 21:21 herzustellen. Nach einer Auszeit der Gäste und dem letzten Angriff gelang leider kein Tor mehr, sodass die Partie unentschieden endete. Überglücklich über den gewonnenen Punkt, der dem Favoriten abgeknöpft wurde, freuten sich sowohl die Spieler als auch die mitgereisten Fans.

GHV: Oliver Mayer, Peter Ritzrau, Pascal Burke (1), Til Granholm (5), Till Mallach (7), Tim Dethloff (1), Moritz Langer, Johannes Karl, Tim Stubbe (2), Kai Niehörster (4) Jonas Christ (1)