Mittwoch, Juni 26, 2024
Spielberichte

Duell der Tabellennachbarn für GHV nicht erfolgreich

Am ersten Dezembersamstag waren die Güstrower Handballmänner in der MV-Liga beim SV Warnemünde gefordert. Allen Beteiligten war im Vorfeld klar, dass die GHV´ler vor einer hammerschweren Aufgabe stehen würden. Die Ostseestädter haben ein spritziges Team zusammengestellt und damit in den bisher gespielten Partien gut gepunktet. Bei den Gästen aus der Barlachstadt waren zwar nahezu alle Stammspieler an Bord, jedoch konnte in den vergangenen Trainingseinheiten nicht vollständig zusammen trainiert werden, sodass man gespannt war, ob alle Laufwege und Spielzüge entsprechend abgespult werden können.

Nach Anpfiff eröffneten die Hausherren den Torreigen, jedoch ließ die GHV-Sieben nicht lange auf den Ausgleich warten und nutzte in Folge auch die Chance zum 1:2. Davon unbeeindruckt legten die Gastgeber nach und gingen selbst in Front. Anschließend legten sie immer vor und die Gäste liefen dem Spielgeschehen hinterher. Zeitweise gelang es den Warnemündern den Vorsprung auf fünf Tore zu erhöhen, was den Gästen überhaupt nicht schmeckte. Angetrieben vom Ehrgeiz mühten sie sich und konnten bis zur Pause auf 16:14 verkürzen.

Im Durchgang zwei nutzen die GHV´ler den ersten Angriff und netzten den Anschlusstreffer im Warnemünder Kasten ein. Auffallend war bereits in Hälfte eins, dass der Linksaußen nicht unter Kontrolle gebracht werden konnte. Am Ende konnte allein dieser Spieler zehn Treffer zu Gunsten der Gastgeber verbuchen und damit das Ergebnis maßgebend beeinflussen. Jeder GHV Wurf, der nicht im Kasten landete und den gastgebenden Abwehrreihen in die Hände fiel, wurde per Konter nahezu vollständig im Kasten der Güstrower untergebracht. Spielverlauf und die personelle Trefferliste der Hausherren betrachtend wurde offensichtlich, dass Warnemünde mehr als die Hälfte der Treffer über die Außenpositionen und einfache Konter realisierte. Aus dem Rückraum allein hat die Heimsieben nicht sehr viel erreicht. Dennoch zählen am Ende alle Tore, womit die Punkte in dieser Begegnung in der Hansestadt bleiben und die Güstrower mit leeren Händen den Heimweg antreten mussten.

GHV: Niklas Henk, Oliver Mayer, Peter Ritzrau, Dorian Froriep, Pascal Burke, Til Granholm (4), Tim Dethloff (5), Moritz Langer, Tim Stubbe (3), Kai Niehörster (4), Jonas Christ (2), Alex Wirt (5)