Donnerstag, Mai 23, 2024
Spielberichte

GHV Männer bezwingen starke Grimmener Abwehrreihen

Am Freitagabend (13.09.) zu ungewohnter Zeit, machte sich die 1. Männermannschaft auf die Reise zum HSV Grimmen 92. In diesem ersten Auswärtsspiel der Saison 2019-2020 wartete eine schwere Aufgabe auf die Barlachstädter.

Schon in der Vorwoche zeigten die Trebelstädter bei der TSG Wismar eine gute Leistung, unterlagen jedoch knapp mit 31:34. Also war auch dem letzten GHV-Mann klar, dass die HSV-Sieben nicht zu unterschätzen ist.
Nach Eröffnung der Partie begann ein recht langes Abtasten. Den ersten Treffer konnten die Gastgeber in der vierten Spielminute im GHV-Tor unterbringen. Auf beiden Seiten bestimmten starke Abwehrreihen von Beginn an das Spielgeschehen, so dass die eine oder andere robuste Aktion postwendend von den Minuten zur Reue begleitet wurde.

Nach 15 gespielten Minuten lagen die Gastgeber mit lediglich 4:3 in Führung. Keinem Team gelang es sich abzusetzen. Auf Seiten der Gäste stand Routinier Oliver Mayer im Kasten, der so nach und nach in Form kam und durch starke Paraden die Angriffe der Grimmener entschärfte. Die Abwehrreihen der Güstrower fanden zunehmend besser ins Spiel, leichte Ballgewinne begünstigten das Tempospiel und mittels erfolgreicher Gegenstöße baute der GHV bis zur Pause eine leichte 14:11-Führung auf.

Leider fanden die Barlachstädter zu Beginn der zweiten Spielhälfte nicht sofort wieder ins Spiel zurück. Der gefährliche Rückraum der Gastgeber erzielte einfache Tore und nach zehn gespielten Minuten konnten die Hausherren den Ausgleich herstellen. Wieder hielten beide Teams das Spiel komplett offen. Bis zum 21:21 konnte sich keines der Teams irgendwie absetzen.

Mit dem 23.Treffer konnte sich Grimmen erstmals mit zwei Toren absetzen. Ein Wechsel im Gästekasten, für Oliver Mayer kam Niklas Henk, sorgte für neuen Ansporn. Zwei starke Paraden hielten den GHV im Spiel. Der Siegeswille war wieder entfacht. Jeder kämpfte für seinen Nebenmann. Güstrow konnte ausgleichen. In der Schlussphase besetzte wieder Oliver Mayer das GHV-Gehäuse und fischte die Bälle weg. Es blieb spannend. In der letzten Spielminute gelang Kai Niehörster der Führungstreffer. Obwohl Grimmen die letzten 16 Spielsekunden in Überzahl agieren konnte, wussten sie ihre Chance nicht zu nutzten. Überglücklich und mit großer Freude nahmen die Gäste aus der Barlachstadt die zwei Punkte mit nach Hause. Es stand ein GHV-Team auf der Platte, das auch beim Rückstand nie aufgab und gemeinsam ein Ziel, den Sieg, fest im Blick hatte. Zudem sorgte Kai Niehörster mit seinen Aktionen sowohl im Angriff als auch in der Abwehr für ganz wichtige Akzente.

GHV: Niklas Henk, Oliver Mayer, Peter Ritzrau, Tim Stubbe (5), Sebastian von Weiss, Dorian Froriep, Til Granholm, Pascal Burke, Kai Niehörster (6), Oscar Golatowski, Till Mallach (7), Tim Dethloff (5), Jonas Christ (4)