Donnerstag, Mai 23, 2024
Spielberichte

Wichtiger Schritt in Richtung Meisterschaft

Am vergangenen Samstag (16.03.) gewannen die Männer des Güstrower HV zwei weitere wichtige Punkte auf dem Weg zur Meisterschaft 2019. Innerhalb von vier Wochen reisten die Männer, um Trainer Oliver Mayer, zum dritten Mal zum SV Warnemünde. Das erste Mal zum Pokalspiel, welches wegen defektem Tor abgebrochen werden musste. Dann zur Wiederholung des Pokalspiels, welches die GHV Männer mit einem Sieg absolvierten und damit den Einzug ins Final Four am 7. April perfekt machten. Und nun stand das planmäßige Punktspiel in der MV-Liga an. Die Warnemünder waren gewillt die GHV-Männer nicht ohne Gegenwehr ziehen zu lassen.
Unter der Woche standen dann die Vorzeichen für die Barlachstädter nicht rosig, gleich mehrere Leistungsträger konnten krankheitsbedingt nicht am Training teilnehmen. Doch unter dem Motto „Zähne zusammenbeißen“ machten sie sich auf den Weg.

Die mitgereisten Fans konnten in der ersten Halbzeit sehen, dass die GHV-Sieben schon arg zu kämpfen hatte. Die gewohnte Leichtigkeit im Spielablauf fehlte. Die Gastgeber starteten mit erfolgreichem Torabschluss. Die Gäste konnten zum 1:1 ausgleichen, waren in der Folge aber immer wieder gezwungen zu Abschluss zu kommen. Warnemünde legte vor und zwang somit den GHV zum Nachlegen. Phasenweise wuchs der Abstand des SVW auf bis zu drei Toren an. Der sogenannte 8.Mann der Güstrower war gefordert und unterstützte die GHV´ler grandios von der Tribüne aus. Bis zur Pause arbeiteten sich die Güstrower wieder auf 13:14 heran.

Durchgang zwei begann mit dem Angriff der Gäste und dem Tor zum Ausgleich. Die Pause hatte dem GHV sichtlich gut getan. Nun war es ein Spiel auf Augenhöhe. Güstrow legte vor und Warnemünde musste nachlegen. Anschließend lieferten sich beide Teams einen Schlagabtausch, Nach dem 19:19 zogen die Güstrower das Tempo an und auf 22:19 davon. Warnemünde fand auch mit der Manndeckung gegen die Barlachstädter nicht das geeignete Mittel, um das Ergebnis zu drehen. Mit Schlusspfiff gingen die GHV- Männer mit einem 30:34 Sieg von der Platte. Hervorzuheben sind in diesem Spiel Till Mallach (14) und Jonas Christ (5), welche zusammen alleine mehr als die Hälfte der Tore erzielten. Vor allem in wichtigen Phasen der Partie übernahmen sie Verantwortung, machten unglaubliche Tore und rissen das Publikum mit.

GHV: Thomas Haase, Oliver Mayer, Peter Ritzrau, Sebastian von Weiss (1), Dorian Froriep (2), Dominic Frahm, Pascal Burke (1), Paul Golatowski (4), Thomas Kahl, Tom Golatowski, Till Mallach (14), Tim Dethloff (6), Moritz Langer (1), Jonas Christ (5)