Donnerstag, Mai 23, 2024
Spielberichte

Derby Schwaaner SV vs Güstrower HV 3.0

Am ersten März-Samstag standen sich der Schwaaner SV und der Güstrower HV in der laufenden Saison zum dritten Mal gegenüber.
Nach dem gewonnenen Heimpunktspiel der Barlachstädter in Güstrow mit 34:23 und dem Pokalsieg in Schwaan mit 24:31 gingen die GHV Männer erneut mit 24:31 als Sieger von der Platte.

Mit dem Anpfiff begannen die Güstrower den Gastgebern ihr Spiel aufzudrücken. Innerhalb kurzer Zeit legte Güstrow zum 2:0 vor. Aber auch die Hausherren fanden ins Spiel und konnten in den Folgeangriffen ausgleichen. Der Schlagabtausch begann. Über 3:3 bis zum 6:6 lagen beide Teams immer wieder gleich auf. Ab der 10. Minute legte der GHV ein wenig nach, aber irgendwie stand der Abwehrverband an diesem Tag nicht so sicher wie gewohnt. Die Gastgebern fanden immer wieder Lücken und wussten diese für ihre Treffer zu nutzen.
Auch im Angriff zeigte die GHV-Sieben nicht die beste Leistung. Ein ums andere Mal gingen die Bälle am Schwaaner Tor vorbei oder blieben in der Abwehr hängen. Trotzdem konnten die Barlachstädter den Abstand zum Gastgeber kontinuierlich vergrößern. Auch die Gastgeber wussten in dieser Phase nicht alle sich bietenden Chancen zu nutzen. Scheiterten am Gästekeeper oder trafen das Tor nicht. Bis zur Pause gelang es den Männern um Oliver Mayer sich auf 14:18 abzusetzen.

Durchgang zwei eröffneten die Barlachstädter mit einem Lauf und zogen auf 14:22 davon. Doch wer nun dachte, dass der Drops gelutscht war, der irrte sich. Das Spiel entwickelte sich zu einer heiß umkämpften Partie. Zwar geriet der Abstand nie bedrohlich in Gefahr, doch mussten die GHV´ler weiter auf der Hut sein. Die Hausherren fanden nach einer anfänglichen Schwächephase ins Spiel zurück und suchten wieder die Lücken in den Abwehrreihen der Gäste. Selbst die doppelte Manndeckung auf die beiden gefährlichen Güstrower Torschützen brachte jedoch keinen entscheidenden Ausschlag um das Ergebnis zu drehen. Nach den regulären 60 Minuten konnten die GHV-Männer den Derbysieg und weitere zwei Punkte feiern.

GHV: Lukas Severin, Oliver Mayer, Peter Ritzrau (1), Dorian Froriep (3), Dominic Frahm, Clemens Golatowski, Pascal Burke (1), Paul Golatowski (5), Thomas Kahl (1), Till Mallach (7), Tim Dethloff (9), Moritz Langer (1), Jonas Christ (3)