08.08.2015 : GHV I - SV Beckdorf 23:35

Trotz Niederlage interne Ziele erfüllt

Zum ersten Testspiel der neuen Handballsaison standen die Männer des Güstrower HV dem SV Beckdorf gegenüber.

Der SV Beckdorf spielte in der zurückliegenden Saison in der 3. Liga, ist aber abgestiegen und wird zukünftig in der Oberliga Nordsee am Spielgeschehen teilnehmen. Die Mannschaft weilte zu einem Trainingslager in Plau am See und fragte beim GHV ein Testspiel an. Dieser Anfrage standen die Güstrower natürlich positiv gegenüber und so kam es am Samstag zum sportlichen Vergleich in der Güstrower Sporthalle Kessiner Straße.

Den Männern um Trainergespann Mayer/Köhler war natürlich von Anfang an klar, dass sie nicht über das Niveau des Spielgegners verfügen, sie wollten aber die Gelegenheit nutzen, um auszuprobieren, wo sie derzeit stehen und welche Lücken noch vorhanden sind, an denen dann in den kommenden Trainingseinheiten weiter gefeilt werden kann. Die Anfrage kam relativ kurzfristig und so konnte der GHV nicht in Optimalbesetzung auflaufen. Die Gäste dagegen konnten auf eine volle Bank zurückgreifen.

Hochmotiviert starteten die Hausherren und gingen postwendend mit 2:0 in Führung. Die Gäste ließen es langsamer angehen, fanden ins Spiel, glichen aus und legten ihrerseits mit 2:3 vor. Die Gastgeber konnten den Anschluss halten und blieben auf Augenhöhe.

Der Trainer des SV Beckdorf stellte nun seine Mannschaft um. In Verbindung mit Abstimmungsschwierigkeiten und Fehlwürfen der Barlachstädter gelang es den Gästen ihre Führung auszubauen. Die Hausherren ließen sich jedoch nicht entmutigen und konnten den Rückstand bis zum Pausenpfiff auf ein übersichtliches Maß beschränken (9:19).

Die taktischen Anweisungen auf Seiten des GHV kamen aus den eigenen Spielerreihen, vom neuen Schlussmann Oliver Mayer und von Michael Köhler. Beide werden in der neuen Saison die Geschicke des Teams in die Hand nehmen.

In der zweiten Halbzeit nahm Oliver „Olli“ Mayer den Platz im GHV-Kasten ein, zuvor stand Max Godow zwischen den Pfosten der Barlachstädter. Auf dem Feld gingen die GHV Männer trotz des Rückstandes unbeirrt weiter ihren Weg. Sie erwischten einen guten Start und konnten in der Folge den Rückstand auf nur noch sieben Tore verkürzen. Die Gäste brachten jedoch ihre Erfahrung ein und erhöhten das Torepolster Schritt um Schritt, so dass nach sechzig Minuten ein 23:35 an der Anzeigetafel zu lesen war. Die interne Zielsetzung der Güstrower, weniger als 40 Gegentore und mindestens 20 geworfene Tore war erfüllt. Besonders erwähnen muss man auf GHV-Seite John Heuer und Matthias Kahl, die ihren Wiedereinstieg in die erste Männer mit Bravour gemeistert haben.

Am kommenden Sonntag (16.08.) um 14.00 Uhr erwartet der GHV den TSV 1862 Radeburg zu einem weiteren Testspiel. Spielort ist wiederum die Sporthalle Kessiner Straße.

GHV: Max Godow, Oliver Mayer, Michael Köhler (3), John Heuer, Paul Golatowski (4), Marcel Möller (2) Matthias Kahl (3) Tim Dethloff (11)

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner