12.10.2014: Güstrower HV – SV Warnemünde II 34:25

Zweiter Heimspieltag erfolgreich beendet

Am 12. Oktober empfing die erste Männermannschaft des GHV zum zweiten Heimspiel die zweite Mannschaft des SV Warnemünde.

Beide Mannschaften kennen sich schon über einen längeren Zeitraum und die Barlachstädter konnten sich in allen vergangenen Partien den Sieg sichern. Dieses Ziel hatten sich die Hausherren für den heutigen Tag fest vorgenommen und begannen hochmotiviert und legten dem Gästekeeper gleich zu Beginn drei Tore ins Netz.

Warnemünde fand erst nach einigen Minuten ins Spiel und lief somit von Beginn an einem Rückstand hinterher. Im weiteren Spielverlauf wurden zum Leidwesen der Gastgeber die Warnemünder aber immer sicherer im Abschluss und konnten sich kontinuierlich bis auf ein Tor heranarbeiten.

Die Barlachstädter wussten sich aber zu steigern und erarbeiteten sich bis zur Pause wieder einen Dreitorevorsprung (15:12).

Der Beginn der zweiten Spielhälfte ähnelte dem Spielbeginn, Güstrow legte vor, Warnemünde traf nicht und somit wuchs der Vorsprung der Gastgeber leicht an. Nach einem Gegentreffer explodierte dann aber der GHV-Angriff sprichwörtlich. Gleich sieben Treffer in Folge ohne Gegentreffer ließen den Vorsprung der GHV-sieben auf zehn Tore anwachsen. Einige Unaufmerksamkeiten der Güstrower ließen Warnemünde geringfügig herankommen, doch der Sieg war nicht mehr zu kippen. Über die Stationen 24:15, 29:17 und 31:18 spielten sich die Güstrower in einen wahren Rausch, ehe die Luft bei den Hausherren knapper wurde. Warnemünde konnte damit noch etwas Ergebniskosmetik betreiben. Der Schlusspfiff beendete das Spiel bei einem Stand von 34:25.

An den kommenden Oktober-Wochenenden stehen keine Punktspiele auf dem Programm, doch die Trainingseinheiten werden genutzt, um die noch vorhandenen Defizite weiter zu minimieren. Am 1. November steht dann das nächste Auswärtsspiel auf dem Terminkalender. Gegner ist die 3.Liga-Reserve des SV Mecklenburg Schwerin. Eine echte Bewährungsprobe für die GHV-ler. Die Schweriner nehmen in der Verbandsliga West die Favoritenposition hinsichtlich des Aufstiegs in die MV-Liga ein.

GHV: Max Godow, Michael Tessenow, Thomas Kahl (3), Michael Köhler (5), Dorian Froriep (3), Lucas Fritsche (1), Clemens Palm (1), Paul Golatowski (4), Bastian Lange, Christoph Böcker (7), Tobias Verhoef, Tim Dethloff (10), Daniel Schmidt

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner