19.01.2013: SG Bützow-Güstrow – SV Motor Barth 27:21

Frauen nicht mehr auf dem letzten Tabellenplatz

Am 19. Januar gewannen die Handballdamen der SG Bützow-Güstrow gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn SV Motor Barth mit 27:21 in heimischer Halle und sind dadurch nun nicht mehr Tabellenletzte.

Das Spiel begann vielversprechend. Das erste Tor konnten die Gastgeberinnen erzielen und auch den zweiten Angriff mit einem Tor abschließen (2:1). Die Abwehrreihe stand von Anfang an kompakt und konzentriert. Doch auch die Gäste aus Barth hielten bis zum 5:5 gut mit. Beide Mannschaften traten von der ersten Minute an engagiert auf. Für beide Teams war ein Sieg das oberste Ziel. Wichtige Paraden der SG-Torhüterin Julia Staude, Kontertore und lang ausgespielte Angriffe waren ausschlaggebend dafür, dass sich die Warnow- und Barlachstädterinnen über die Zwischenstationen 9:5, 12:7 und 14:8 absetzen konnten. Auf allen Angriffspositionen waren die Spielerinnen torgefährlich. Durch dieses ehrgeizige und kämpferische Spiel erspielte sich die SG eine beachtliche 17:9-Halbzeitführung.

Eigentlich sollte man mit der gleichen Konzentration und kämpferischen Einstellung in die zweite Halbzeit gehen, um die Führung weiter auszubauen bzw. zu verwalten. Jedoch wirkten die Gastgeberinnen nervös und produzierten viele technische Fehler, die ihnen in so manchen vergangenen Spielen zum Verhängnis wurden. Auch die Gäste wussten diese technischen Fehler umzusetzen und kamen den SG-Damen beim Zwischenstand von 19:15 schon wieder verdächtig nahe. Doch die Phase wehrte zum Glück nur kurz und so spielten die Damen ihre Angriffe wieder ruhiger zu Ende und hielten die Gäste auf Abstand. Im gesamten Spiel zeichneten sich vor allem Julia Kretschmer und Linda Buchholz aus, die in so manchen Situationen Verantwortung übernahmen und den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen wussten. Doch wie sich schon in der ersten Halbzeit herauskristallisierte, wurden von allen Positionen Tore erzielt. Und auch die Deckung fand zu ihrer alten Stärke zurück. Bis zum Abpfiff konnten die Spielerinnen vom Trainergespann Kruse/Klink die Führung verwalten und waren beim Endstand von 27:21 die glücklichen Siegerinnen. Da die SG bereits zwei Punkte in der Tabelle auf der Habenseite verbuchen konnten und ihnen mit dem Sieg weitere zwei Punkte gutgeschrieben werden, tauschen sie nun den Tabellenplatz mit dem SV Motor Barth, der bisher nur drei Punkte erspielen konnte. Die SG ist somit nicht mehr Tabellenletzte und kann aus diesem Sieg Selbstvertrauen tanken für die erst in vier Wochen stattfindenden nächsten schweren Aufgaben. Die „Zwangspause“ kann ab sofort effektiv genutzt werden, um sich auf die verbleibenden vier Spiele vorzubereiten.

SG: Koula, Staude, Kretschmer (5), Schmidt, Sachs, Bollow (2), Stuber, Buchholz (10), Herbst (1), Kröning (4), Zech (1), Palme (3), Pusch (1), Schubring.

 

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner