12.03.2011: TSV Bützow – Güstrower HV 38:21

Im Derby nur ein Sparringspartner

Die Handballmänner des GHV mussten im Lokalderby beim TSV Bützow antreten und kassierten eine
empfindliche 21:38-Niederlage. Die Barlachstädter fanden eigentlich nie in ihr Spiel und mussten bereits frühzeitig erkennen, dass der Gastgeber zur besseren Form auflief. Er machte Druck von allen Positionen aus und zwang damit den GHV zu einigen Fehlern. „Trotzdem haben wir gerade in der ersten Halbzeit versucht, uns zu wehren. So ist das nicht. Auch wenn das Endergebnis vielleicht eine andere Sprache spricht“, sagte GHV-Coach Gerald Hein nach dem Spiel. Vor allem beim 11:14 dachte man in den Reihen der Güstrower, dass man jetzt doch wieder dran ist. „Wir haben es in dieser Phase aber versäumt, unsere Chancen zu nutzen und den Anschluss herzustellen. Dafür nutzten die Bützower unsere Schwächen aus und stellten mit einem 5:0-Lauf den 19:12-Halbzeitstand her“, so Hein.

Die zweite Halbzeit brachte dann keine weiteren Überraschungen mehr. Güstrow kämpfte, hatte aber keine Chance auf eine Resultatsverbesserung. Im Gegenteil, der TSV-Express dampfte immer weiter und sorgte so mit seiner spielerischen Dominanz schnell für eine Vorentscheidung auf dem Hallenparkett. „Wir hatten in der Pause noch einmal darüber gesprochen, dass wir unsere Angriffe länger ausspielen wollten. Doch das klappte nicht und so kam es wie es kommen musste“, sagte Gerald Hein. Bützow sagte Danke und machte im Kampf um den ersten Platz in der MV-Liga vor allem etwas fürs eigene Torkonto. Das Endergebnis von 38:21 für den TSV war verdient und ließ den Güstrower HV mit der Erkenntnis nach Hause fahren, dass hier zurzeit die Trauben des Erfolgs ganz oben hängen. Für die Hein-Truppe eben zu hoch.

Erfolgreichste Torschützen im Team des GHV waren Felix Frick und Andreas Nowatzki mit jeweils fünf Treffern. In der Tabelle belegt Güstrow weiter den elften Platz. Nächster Gegner ist am 19.03. vor heimischer Kulisse die zweite Mannschaft des HSV Insel Usedom. (behm)

GHV: Pötzsch, Frick, T.Kahl, Nowatzki, Nucklies, Stölken, Kalien, Kaiser, Golatowski

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner