21.11.2010: HSG Greifswald II – Güstrower HV I 20:37

Erste Halbzeit flop, zweite Halbzeit top

Während die dritte Mannschaft des GHV durch die 32:34-Niederlage gegen die Reserve vom Bad Doberaner SV im Handball-Landespokal ausschied, schaffte das erste Team der Barlachstädter den Sprung in die nächste Runde. Bei der zweiten Mannschaft der Handball SG Greifswald gewannen die Schützlinge von Trainer Gerald Hein mit 37:20. Ein sicherer Sieg, und das obwohl gerade die erste Halbzeit nicht für die Gäste sprach.

„Hier haben wir uns sehr schwer getan. Viele Abspiel- und technische Fehler und eine schwache Abwehrarbeit prägten unsere Leistung. Dadurch haben wir uns der Spielweise des Gastgebers angepasst und wenig Höhepunkte setzen können“, sagte Gerald Hein nach dem Spiel. Besonders deutlich wurde das im Halbzeitresultat. Der GHV führte nach 30 Minuten nur mit 15:13.

In der Pause versuchte Trainer Gerald Hein seine Jungs noch einmal wach zu rütteln. Vielleicht war auch die frühe Anwurfzeit von 10 Uhr schuld daran, dass der GHV-Motor anfangs noch stotterte. Mit dem Wideranpfiff änderte sich das aber eindrucksvoll. Nowatzki, Frick und Co. legten los wie die Feuerwehr. Nach nur sieben Minuten war man bereits auf sieben Tore enteilt. „Jetzt sahen die Zuschauer von uns einen attraktiven Handball, die Deckung stand viel besser und auch die Fehlerquote wurde deutlich nach unten gesenkt“, freute sich Gerald Hein. Und so wurden die Güstrower ihrer Favoritenrolle gerecht und spielten den Kreisligisten, der in der zweiten Hälfte nur zu ganzen sieben Toren kam, förmlich an die Wand. Erfolgreichster Torschütze in den Reihen des GHV war Stefan Förster, der insgesamt zehn Tore erzielte.

Fazit: Es war ein Spiel mit zwei unterschiedlichen Halbzeiten für den Sieger. Am Ende setzte der sich verdient durch. Doch der Spielverlauf zeigte, dass der Pokal auch seine eigenen Gesetze haben kann. (behm)

GHV: Pötzsch (1), Förster (10), Frick (5), T. Kahl (3), Nowatzki (4), Nucklies (6), Stölken (5), Kalien (1), M. Kahl (1), Golatowski (1)

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner