02.10.2010: SV Warnemünde – Güstrower HV 34:30

Zu viele Chancen vergeben

Der GHV wartet in dieser Saison weiter auf einen Auswärtspunkt in der MV-Liga. Auch in Warnemünde gab es für die Schützlinge von Trainer Gerald Hein nichts zu holen. Am Ende von turbulenten 60 Minuten stand es 34:30 für die Ostseestädter.

Eine Niederlage, die verdient war und die für GHV-Keeper Andre Potzsch ein vorzeitiges Ende brachte. Er, der in den ersten drei Spielen der Saison gute bis sehr gute Leistungen zeigte, war fünf Minuten vor dem Spielende so sehr mit einer Schiedsrichterentscheidung unzufrieden, dass er das den Referees auch sagte und dafür mit Rot zum Duschen geschickt wurde. Vertreter Thomas Hintze konnte die Niederlage am Ende auch nicht verhindern, er bewies aber schon vorher mit seinen Paraden, dass er zwischen den Pfosten ein guter zweiter Mann ist. „Mit ihm kam ein Ruck durch die Mannschaft. Wir lagen schon mit 15:24 zurück. Damit wollten wir uns nicht zufrieden geben und haben deshalb noch einmal Gas gegeben“, sagte Kapitän Stefan Förster nach dem Spiel.

Trotzdem gelang nicht mehr viel an diesem Tag. Die Güstrower produzierten zu viele Fehler und versäumten es dadurch dem Gegner ein Stück näher zu kommen. Die Zuschauer sahen ein zerfahrenes Spiel, in dem allerdings die Warnemünder den druckvolleren Angriff boten. Der GHV stemmte sich gegen die drohende Niederlage, Sebastian Nucklies und Andreas Nowatzki warfen zusammen 17 Tore, doch kam diesmal von den anderen Positionen zu wenig. Das machte sich am Ende deutlich bemerkbar, Warnemünde spielte den Sieg sicher nach Hause, auch wenn die Gäste den Rückstand noch einmal auf vier Tore minimieren konnten. „Natürlich tut uns die Niederlage weh. Ein großes Manko heute war aber die unzureichende Chancenverwertung. Das muss in den nächsten Spielen besser werden“, stellte Stefan Förster abschließend fest. Das wird auch durch die Tatsache unterstrichen, dass der GHV von sieben zugesprochen Strafwürfen nur einen verwandelte. (Dirk Behm)

GHV: Pötzsch, Hintze, Förster (2), Frick (3), Nowatzki (7), Nucklies (10), Stölken (3), Kalien (4), M. Kahl, Elsner (1)

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner