15.05.2010: Turnier in Geesthacht

Turniersieg durch die männliche A-Jugend

Am 15. Mai weilte die männliche A-Jugend des GHV zu einem Turnier in Geesthacht. Nach abgelaufener Saison wollten wir als Ausklang bzw. als Neustart das Turnier nutzen und mit der neuen A-Jugend an den Start gehen. Bei einem solchen Turnier kann man wieder zusammen finden und Aktionen probieren, die auch später gespielt werden sollen. Erschwerend war nur, dass das Turnier für die Altersklassen der beendeten Saison ausgeschrieben war. Also für die Jahrgänge 91/92. Wir traten mit Spielern der Jahrgänge 92/93/94 an. Da wir aber Handball spielen wollten, war das eigentlich egal. Turniergegner waren der MTV Tostedt, die HG Winsen und die TSG Bergedorf. Schade, dass einige Teams abgesagt hatten. Somit spielten wir nun eine Hin- und Rückrunde. Also hatte jedes Team 6 Spiele.

Die Verstärkung „neuer“ alter Bekannter sorgte in den eigenen Reihen für einen Motivationsschub. So kamen Daniel Langberg, Felix Witte und Tim Hoenig wieder zurück in die Mannschaft, unterstützt durch unsere B-Jugendlichen Tim Dethloff und Max Godow.

Nach einer unerfreulichen Saison wussten wir unsere Fähigkeiten nicht so recht einzuschätzen. Von Selbstbewusstsein keine Spur. Aber wir wollten antreten und es konnte eigentlich nur aufwärts gehen.
Überragender Spieler in unseren Reihen war unser Torwart Max Godow. Mit unzähligen Paraden gab er der Deckung den nötigen Rückhalt auch aktiv zu werden. Unsere Deckungsarbeit wurde nun effektiver und wir standen zum Ende sehr kompakt. Aus der sicheren Deckung heraus wurde dann der Angriff aufgebaut und mit einer konsequenten Spielweise erfolgreich beendet.

Ins Turnier starteten wir mit einem Unentschieden gegen Tostedt. Nachdem die Fehler erkannt waren, ging es gegen Winsen mit 16:9 zur Sache. Das härteste Stück Arbeit sollte dann gegen Bergedorf folgen. Körperlich und altersmäßig war uns unser Gegner überlegen. Nun hieß es spielerisch zu überzeugen. Mit 16:12 gelang uns das eindrucksvoll.

Die Rückrunde war dann für uns der pure Spaß am Handballspiel. Durch die Hinrunde gestärkt, ließen wir nichts anbrennen, fuhren Sieg um Sieg ein und waren am Ende Turniersieger. Bei der Siegerehrung nahmen wir „Güstrower Jungs“ ganz stolz den Pokal entgegen und kosteten das Gefühl aus gewonnen zu haben. Die Verantwortlichen des gastgebenden Vereins bescheinigten uns ein gutes spielerisches Niveau für eine Jugendmannschaft. Nun freuen wir uns auf die neue Saison.

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner