14.11.2009: SG Banzkow-Leezen – Güstrower HV 23:22

Befreiungsschlag misslungen

Die erste Männermannschaft hatte sich vorgenommen dem Sieg in der Vorwoche einen weiteren folgen zu lassen um sich aus dem Tabellenkeller zu befreien. Hoch motiviert fuhr das Team ins Sportzentrum Banzkow zur SG Banzkow-Leezen.

Das Spiel begann nicht im Sinne des GHV. Die Gastgeber gingen mit 1:0 in Führung, brachten mit ihrer aggressiven, aber sicheren Abwehr das Konzept der Barlachstädter vollkommen durcheinander, warfen das 2:0 und auch vollkommen gefahrlos das 3:0. Die Güstrower Mannschaft war vollkommen von der Rolle und übernervös. Dem ersten GHV Treffer folgten postwendend das 4:1 und 5:1. Erst in der vierzehnten Spielminute gelang der zweite Treffer der Barlachstädter. Die Mannschaft um Kapitän Stefan Förster bekam die Banzkower Abwehr einfach nicht in den Griff. Hinzu kamen reihenweise Fehlwürfe und technische Fehler. Zwar nahm auch Banzkow etwas das Tempo aus dem Spiel aber zu einer sicheren 13:6 Halbzeitführung reichte es für die Lewitzer allemal.

Die zweite Spielhälfte sollte die Halbzeit des GHV werden. Die Deckung der Güstrower wurde komplett umgestellt, womit nun die Banzkower nicht zu recht kamen. Ballgewinne und daraus resultierende Tore verkürzten den Rückstand des GHV Tor um Tor. In der 45.Spielminute war beim 17:19 der Anschluss hergestellt. Diszipliniert spielten die Güstrower ihre Chancen heraus und wirkten weitaus sicherer als in der ersten Halbzeit dieser Oberligapartie. Nach dem 23:20 aus Sicht der Gastgeber und dem folgenden 21.Treffer des GHV war noch eine Minute zu spielen. Die Güstrower bekamen in diesen sechzig Sekunden noch zweimal die Chance auf ein Tor. Dadurch konnten sie auf 22:23 verkürzen, sich den Ball erneut erobern aber der Ausgleich sollte einfach nicht mehr gelingen.

Schade, der guten zweiten Spielhälfte mit einem 16:10 aus Sicht des GHV stand leider eine vergebene erste Halbzeit gegenüber und somit waren zwei Minuspunkte das Resultat aus diesem Spiel.

GHV: Pötzsch, Lindenau, Th. Arnold (3), Förster (4), Hein (3), Th. Kahl, Klink (2), Kalien, Necker, Nowatzki (6), Nucklies (4), Stölken, Voß

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner