06.12.2008: Güstrower HV – PSVH Ludwigslust 31:26

GHV III siegt trotz Durststrecke

Nach der 29:21-Auswärtsniederlage letzte Woche gegen Spitzenreiter Wismar war im Heimspiel gegen Ludwigslust wieder ein Sieg gefragt: dieser gelang in einer Begegnung mit Höhen und Tiefen am Ende mit 31:26 Toren. Es begann mit Höhen. Der GHV zeigte gleich, wer der Herr in eigener Halle ist. Ehe die Gäste aus Ludwigslust sich versahen, stand es 6:0 für Güstrow. Garant für diese Führung war eine starke Abwehrleistung samt Torwart Mylius und ein schnelles Umkehrspiel, das zu einfachen Torerfolgen führte.

Es lief zunächst weiterhin gut für den GHV, 8.2 und 12.4 waren die Zwischenstationen eines scheinbar beruhigenden Vorsprungs. Doch zehn Minuten vor der Pause kam Sand ins Getriebe. Die Gastgeber vergaben beste Torchancen und leisteten sich etliche technische Fehler. Das nutzten die Gäste und kamen wieder etwas heran. (15:11) Der Halbzeitstand von 17:13 war viel zu wenig für den GHV, wenn man bedenkt, wie überlegen man über weite Strecken der ersten Halbzeit agiert hatte.

Die zweite Halbzeit begann fast wie die erste, nur mit umgekehrten Vorzeichen. Jetzt war es Ludwigslust, das vier Tore am Stück erzielte und plötzlich stand es 18:18! Jetzt hieß es für den GHV dagegen zu halten und den Hebel noch einmal umzulegen. Doch zunächst musste man die Gästeführung (19:20) wieder egalisieren. Das gelang postwendend und damit schien ein Ruck durch die Mannschaft zu gehen. Jetzt war Kampf, Einsatz und Spielwitz da. Das wurde mit Toren belohnt: 23:20. Doch Ludwigslust gab sich noch nicht geschlagen und blieb weiter dran. (25:22) Aber die Güstrower hatten immer die richtige Antwort parat und konnten den Gegner mit zunehmender Spieldauer mit 4 bis 5 Toren auf Distanz halten. Das blieb auch bis zum Schluss so und der GHV feierte mit 31:26 seinen fünften Heimsieg.

GHV III: Mylius, Maack, Bock (Tor), Brasch (2), Kruse (5), Schneider (4/1), Lohse (4), Tetzlaff (2), Eickhoff (10), O. Schröder (4), A. Schröder, Schlawien, Ahrendt

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner