Sonntag, April 14, 2024
Spielberichte

GHV holt weitere Punkte

Am ersten Februarsamstag führte die Auswärtspartie der GHV-Männer diese in die Bernsteinstadt Ribnitz. Mit einem ungefährdeten 22:30 Sieg konnten sie weitere zwei Punkte mit nach Hause nehmen.

Die Barlachstädter hatten noch das kleine Debakel aus der Hinrunde gegen den RHV im Kopf, in dem sie erst ganz spät durch geschlossene Mannschaftsleistung das Ruder rumreißen konnten. Somit waren sie gewarnt, nicht leichtfertig in die Partie zu gehen.

Durchgang eins startete mit einem Treffer des „RHV-Toptorschützen“ und einem sofortigen Ausgleich durch die Gäste. Die Abtastphase hatte begonnen. Die Hausherren legten vor und die Gäste glichen aus. Da die Abwehrformation der Güstrower noch nicht so kompakt wie in der Vorwoche gegen die TSG Wismar stand, gelang es den Gastgebern, sich bis zur siebenten Minute mit 5:3 in Front zu bringen. Also ermahnten sich die GHV´ler und zurrten das Bollwerk gegen den RHV-Angriff fester zusammen. Im Angriff dagegen disziplinierten sie sich und konnten bereits in der neunten Minute den Ausgleich herstellen. Die Hausherren ließen nicht nach. Beim 6:7 eroberten die Gäste erstmals die Führung und bauten diese bis zur Halbzeit leicht aus. Mit 13:16 verabschiedeten sich beide Mannschaften in die Pause.

Den deutlich besseren Start in Durchgang zwei erwischten die Güstrower. Der Heim-Sieben gelang in sieben Minuten kein Treffer, die Barlachstädter konnten sich hingegen auf 13:19 absetzen. Dieser Umstand lähmte den Spielfluss der Gastgeber. Die RHV-Männer ergaben sich förmlich ihrem Schicksal. Kein Aufbäumen, keine Ideen, um den Lauf der Gäste zu unterbinden. Bis zur 45. Minute lag der GHV mit 14:23 sehr gut im Soll. Vereinzelt konnten einige Bälle die GHV-Reihen durchdringen. Zehn Minuten vor Spielende begann bei den Barlachstädtern das große Wechseln, um allen GHV-Akteuren Spielanteile zu ermöglichen. Dabei geriet das Ergebnis nie in Gefahr. Nach gespielten 60 Minuten beim 22:30 wurden zwei weitere Punkte in den GHV-Koffer gepackt und traten die Heimreise nach Güstrow an.

Großer Dank an die GHV-Fans, die den Weg in die Bernsteinstadt auf sich genommen haben und der Mannschaft wieder Mega-Rückhalt gaben.

GHV: Thomas Haase, Oliver Mayer, Peter Ritzrau, Johannes Proba, Sebastian von Weiss, Dorian Froriep (1), Clemens Golatowski (2), Pascal Burke (2), Till Mallach (6), Tim Dethloff (11), Moritz Langer (1), Johannes Karl, Alex Wirt (7)