Sonntag, April 14, 2024
Spielberichte

GHV-Männer starten erfolgreich in das neue Jahr

Am ersten Sonntag des neuen Jahres empfing die 1. Männermannschaft des Güstrower Handballverein den SV Einheit Demmin und setzt sich deutlich mit 31:19 durch.

In den vergangenen Jahren dominierten beim aufeinandertreffen beider Teams fast immer die Demminer. Es gelingt ihnen immer wieder eine gut eingespielte Truppe zusammenzustellen. In der laufenden Saison konnte Demmin jedoch nicht immer überzeugen. Mit einem aktuellen Mittelfeldplatz sind sie aber trotzdem kein leichter Gegner. Ziel der Barlachstädter war die Verteidigung des ersten Platzes in der MV-Liga.

Nach Anpfiff übernahmen die Hausherren sofort das Zepter und netzten munter beim Gäste-Keeper ein. Nach vier gespielten Minuten hatte Güstrow mit 4:1 vorgelegt. Die Einheit-Männer waren noch nicht richtig angekommen. Tatsächlich begannen die Gäste mit sechs Feldspielern und einem Torwart, da das Auto mit den polnischen Spielern im Stau stand und nicht rechtzeitig die Güstrower Halle erreichte. Obwohl es auf Seiten der Gastgeber zunächst gut lief (10:3), täuschte das Spielergebnis, da zu viele Bälle verschenkt wurden. Nach der ersten Viertelstunde erreichten dann auch die restlichen Einheit-Männer die Halle und Demmin konnte in bekannter Stärke aufspielen. Gekonnt spulten sie nun ihre gewohnten Spielzüge ab. Der relativ großzügige Vorsprung der GHV-Männer begann zu schmelzen und die Gäste kamen bis auf drei Tore heran. Nach einem weiteren Treffer von Till Mallach ging die erste Halbzeit mit einem 14:10 aus Güstrower Sicht zu Ende.

Nach dem Pausentee begann dann ein Ping-Pong-Wechselspiel. Vorlegen nachziehen, Demmin und Güstrow trafen abwechselnd das jeweilige Tor. UM sicher gewinnen zu können mussten die Gastgeber das Tempo erhöhen. Kontinuierlich vergrößerte sich in der Folge der Toreabstand. Zur Mitte der zweiten Spielhälfte lagen die GHV-ler mit sieben Zählern vorn. Der Anhang der Gäste wurde hörbar ruhiger. Mit der Spielweise der GHV´ler bekamen die Gäste immer mehr Schwierigkeiten und zudem ließen Konzentration und Kondition immer weiter nach. Der Faden der Demminer schien gerissen, hingegen spielten die Gastgeber munter auf und wechselten auch die zweite Sieben ein. Nach Abpfiff konnten die Hausherren einen 31:19 Sieg bejubeln, den es in dieser Höhe lange Jahre gegen den SV Einheit Demmin nicht gegeben hatte.

Einerseits freudig über die weiteren zwei Punkte wird dieses Spiel auf jeden Fall im Nachgang analysiert, denn im Abwehrverhalten verdeutlichten sich noch Mängel. Daran muss in den kommenden Trainingseinheiten weiter gefeilt werden, damit man absolut gut vorbereitet in das am 26.01.2019 stattfindende Spitzenspiel gegen die TSG Wismar (Platz 2) starten kann.

GHV: Thomas Haase, Oliver Mayer, Peter Ritzrau, Benjamin Kalien, Lukas Severin, Clemens Golatowski (1), Pascal Burke (4), Paul Golatowski (4), Thomas Kahl (2), Till Mallach (8), Tim Dethloff (5), Sebastian von Weiss, Jonas Christ (1), Alex Wirt (6)