27.01.2018: SV Einheit Demmin – GHV 27:24

Rückkehr mit leeren Händen

Am letzten Januar-Samstag war die 1. Männermannschaft des GHV beim SV Einheit Demmin gefordert.Es stand ein schweres Spiel, Tabellendritter gegen den Vierten, auf dem Plan. In der Hinrunde war das Glück auf Seiten der Gastgeber. Daher hatten sich die Männer um Oliver Mayer und Michael Köhler viel vorgenommen und wollten die zwei Punkte in die Barlachstadt mitnehmen.

Nach Anpfiff begann ein gegenseitiges Abtasten, Demmin legte vor Güstrow zog nach. Beim 2:3 gelang es Pascal Burke die Gäste in Führung zu bringen. Doch die nachfolgenden Angriffe lieben in der Abwehr der Hausherren stecken. Irgendwie fehlte es an der sonst so gewohnter Entschlusskraft der GHV-Männer. Es gelang ihnen nicht die robuste Abwehr der Demminer zu durchbrechen. Somit liefen die Gäste den Hausherren ständig hinterher, die sich allmählich einen kleinen Vorsprung herrausspielten. Nach Zwanzig Minuten war die Heimsieben bereits mit 10:6 in Front. Zähfließend gelang es, sich bis auf 11:9 heranzupirschen. Irgendwie waren die Gäste aber nicht richtig wach, so dass die Hausherren bis zur Pause auf 13:10 erhöhten.

Güstrow kam nach der Pause wacher aus der Kabine. Innerhalb von fünf Minuten war der Rückstand aufgeholt und beim 14:14 war die Partie wieder völlig offen. Jedoch hielten die Hausherren an ihrer Strategie fest, den bereits in erster Halbzeit bewachten Schützen der Gäste auch weiter in sicherem Abstand zu halten, damit er nicht seine Torgefährlichkeit ins Spiel bringen konnte. Dennoch suchten und fanden die Barlachstädter die richtige Lücke zum Torabschluss und standen in der Abwehr viel sicherer. Aber der Rückstand wurde nicht vollständig aufgeholt. Bis zur letzten Minute lagen sie nur knapp mit zwei Toren zurück. Nach Abpfiff beim Stand von 27:24 gingen die GHV-Männer leider ohne Punktgewinn und mit einigen Verletzungen von der Platte.

GHV: Oliver Mayer, Peter Ritzrau, Andre Regge, Marcel Tie-demann (2), Michael Köhler (3), Pascal Burke (5), Paul Golatowski, Thomas Kahl, Tom Golatowski (2), Till Mallach (6), Tim Dethloff (2), Moritz Langer (4)

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner