21.10.2017: Doberaner SV II - GHV 20:23 (Pokal)

GHV-Männer qualifizieren sich für nächste Runde

In der zweiten Runde des Landespokals reiste die 1. Männermannschaft des GHV nach Bad Doberan. Gegner war die 2.vertreteung des Doberaner SV. Diese Mannschaft ist in der Verbandsliga etabliert und hat bislang nur ein Spiel als Verlierer hinnehmen müssen. Wer nun im Vorfeld dachte, dass diese Begegnung für die Barlachstädter ein leichtes Unterfangen sein würde, der wurde in den sechzig Minuten Spielzeit eines Besseren belehrt.

Zunächst legten die Barlachstädter die ersten beiden Bälle in den Kasten der Hausherren, bevor dann auch die Doberaner begannen, erfolgreich abzuschließen. Tor um Tor wurde aufgeholt und nach diesem Motto weiter gemacht. Bereits nach neun Minuten nahm der Güstrower Mannschaftsverantwortliche eine Auszeit, das bisher Gezeigte entsprach nicht dem vorgegebenen Ziel. Die Ansprache zeigte Erfolg, drei Treffer in Folge brachten den Ausgleich und beide Teams lagen beim 5:5 gleich auf.

Doch die Münsterstädter hatten sich ebenfalls ein hohes Ziel gesteckt und arbeiteten verbissen. Es entbrannte ein Kopf an Kopf Rennen, bei dem Güstrow immer nachziehen musste und teilweise mit mehr als einem Tor hinten lag. Mit einem 12:11 aus Sicht der Gastgeber verabschiedeten sich beide Teams in die Kabinen zur Halbzeitpause.

Kurz nach dem Wiederanpfiff konnte Güstrow ausgleichen und das Spiel war wieder vollkommen offen. Bis zum 16:16 gelang es keiner Mannschaft sich auch nur einen Hauch abzusetzen.

In der 45.Spielminute gelang es dann den Güstrowern den Führungstreffer im gegnerischen Tor zu platzieren. Nur ließ Doberan sich nicht so einfach abschütteln. Erst in der 53. Spielminute konnte Güstrow den Abstand auf zwei Tore erhöhen, was aber immer noch nicht reichen sollte. Zwei Minuten vor Schluss hatte Doberan erneut die Chance gleichzuziehen. Die GHVler konnten nochmals nachlegen und zogen in den restlichen 90 Sekunden zum 20:23 Endstand davon. Den sehr zahlreich mitgereisten Fans bot sich ein spannungsgeladener Fight. Mit diesem Sieg qualifizierte sich das GHV-Team für die nächste Runde und empfängt am 06:Januar 2018 in heimischer Halle die TSG Wismar.

GHV: Oliver Mayer (Tor), Michael Köhler (2), Dorian Froriep (9), Felix Meyer, Pascal Burke, Paul Golatowski (1), Thomas Kahl, Tom Golatowski, Christioph Götze, Tim Dethloff (10), Moritz Langer (1), Johannes Karl


 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner