12.08.2017 GHV I – EHV Aue 18:32

Gelungener Saisonauftakt mit Spiel gegen EHV Aue

Am 12. August empfingen die Handballmänner des Güstrower Handballvereins den Zweitligisten EHV Aue zu einem freundschaftlichen Vergleich in der Sporthalle Kessiner Straße. Dieses Spiel nutzte der GHV als
Saisonauftakt und hatte auch seine Sponsoren dazu eingeladen. Der GHV plant in der in wenigen Wochen beginnenden Saison die Heimspiele der 1. Männermannschaft immer wechselnd durch einen Sponsor zu präsentieren. Das Auftaktspiel gegen die Erzgebirgler präsentierte die Oase Güstrow, ein Tochterunternehmen der Güstrower Stadtwerke.

Am Vortag bestritt der Zweitligist ein Testspiel in Oranienburg und absolvierten am Samstagvormittag noch eine Trainingseinheit, bevor er sich auf den Weg ins Trainingslager an der Ostsee, mit einem Zwischenstopp in der
Barlachstadt, machte.

Das GHV-Team, vor allem die Jungspunde aus der A-Jugend, erwarteten ungeduldig die Gäste. Es ist schon eine Hausnummer, wenn man sich 60 Minuten mit Profihandballern auf der Platte den Ball zuwerfen kann.

Nach einer umfangreichen Aufwärmung startete um 14:15 Uhr das Spiel. Geleitet wurde die Partie von den ebenfalls zum GHV gehörenden Nachwuchsschiedsrichtern Alexander Kieslich und Morten Renner. Beide haben sich über Sichtungsturniere des Deutschen Handballbundes für den Perspektivkader A des DHB qualifiziert und werden in der kommenden Saison Spiele in der Jugendbundesliga und der 3.Liga der Männer und Frauen leiten. Von Anpfiff weg bot sich den ca. 80 Zuschauern ein sehenswertes Spiel. Die erste Hälfte vom Durchgang eins gehörte der GHV-Stammsieben, die sich wacker und mutig zeigte. Dann folgte der Nachwuchs des GHV, der ebenfalls tapfer die Spielzeit absolvierte. Zur Halbzeit gönnten sich beide Teams beim Stand von 8:14 eine kurze Verschnaufpause.

Wie im Durchgang eins begonnen, so setze die Stammsieben den zweiten Durchgang fort, bevor dann wieder die Güstrower Nachwuchsspieler ihre Einsatzchance bekamen und nutzten. Das die Heimmannschaft an diesem Tag krasser Außenseiter sein würde war von vornherein klar. Ziel war es sich bei den Profis das eine oder andere abzuschauen.

Andererseits wollten die Hausherren ihr Handballkönnen testen, um zu sehen, wo sie stehen und was noch intensiver gefestigt werden muss. Nach sechzig gespielten Minuten trennten sich beide Teams mit einem 18:32. Die Barlachstädter hatten den Gästen unerwartet tatsächlich 18 Treffer  einschenken können. Viele weitere Würde aus dem GHV-Rückraum waren gut platziert, aber der Gästekeeper war einfach besser und schneller als man es aus der heimischen 5.Liga kennt.

Nach einem gemeinsamen Foto stärkten sich alle Aktiven bei einer Grillwurst, bevor die Gäste ihren Weg an die Küste fortsetzten. Diesem ersten High-Light folgt am Donnerstag 17. August 2017 der nächste Test. Gegner werden dann die Mecklenburger Stiere aus Schwerin sein. Anwurfzeit ist 19.30 Uhr in der Sporthalle Kessiner Straße.

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner