01.10.2016: GHV I – Ribnitzer HV 25:27

Mental am RHV gescheitert

Am vierten Punktspieltag empfing die erste Männermannschaft des Güstrower HV den Ribnitzer HV. Aus vergangenen Zeiten kannten sich beide Teams, wobei in allen Begegnungen immer die Gäste aus der Bernsteinstadt den Sieg für sich verbuchen konnten.

Gestärkt mit Selbstvertrauen aus den bisher gezeigten Leistungen starteten die GHV´ler in die Partie. Beide Teams stellten sich sehr schnell auf einander ein und die Gäste gingen mit 1:0 in Führung. Durch konzentrierte Spielweise und Warten auf den richtigen Moment wurde der Ausgleich hergestellt. Erneut legte Ribnitz vor und zog auf 2:4 davon. Einen größeren Vorsprung ließen die Gastgeber aber nicht zu. Beim 6:6 war der Ausgleich geschafft und beim 9:8 wurde Mitte der ersten Halbzeit erstmals die Führung selbst übernommen. Im anschließenden Lauf zeigten die Güstrower ihre bewährte Stärke und zogen auf 13:9 davon. In der Abwehr konsequent und im Angriff erfolgreich, das war der Schlüssel für dieses Ergebnis. Bis zum Pausenpfiff hielt man die Ribnitzer Männer auf Abstand und ging beim Stand von 14:11 in die Kabine.

Durchgang zwei begann nach entsprechender Ansage von RHV Trainer Thilo Meyer mit zwei Treffern in Folge zu Gunsten der Gäste. Doch die Barlachstädter steckten keineswegs auf. Immer wieder suchten sie die Lücke zum erfolgreichen Abschluss. Bis zum 17:16 war alles offen. Der erneute Ausgleich der Gäste brachte die Barlachstädter aus dem Konzept. Durch einen nicht mehr klaren Kopf scheiterten die Schützlinge von Mayer/Köhler mental und unterlagen mit 25:27 der Abgebrühtheit der Bernsteinstädter.

GHV: Max Godow, Oliver Mayer, Thomas Kahl, Michael Köhler (2), Dorian Froriep (4), Matthias Kahl, Daniel Niemann, Paul Golatowski (7), André Regge, Lasse Schimmler (2), Philipp Gloede, Tim Dethloff (10), Peter Ritzrau

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner