31.10.2015: SV Einheit Demmin – GHV 28:22

Siegesserie reißt im Kellerduell

Am 31.Oktober fuhren die GHV Männer zum SV Einheit Demmin. Demmin und Güstrow trennte vor dem Spiel in der Tabelle lediglich ein Pünktchen. Die Demminer hatten auch in den zurückliegenden Spielen einen Gewinner-Lauf, und genau diesen wollten sie unbedingt weiter ausbauen und damit auch den ersten Heimsieg erzielen.

Aus verschiedenen Gründen reisten die Barlachstädter zwar mit zwei Torhüter und 9 Feldspieler an, aber aus der Stamm-Sechs fehlten gleich drei Leistungsträger.

Die Hausherren ließen sich zu Spielbeginn nicht lange bitten und legten dem Gästekeeper den ersten Ball ins Netz. Die Güstrower hielten Anschluss, glichen immer wieder aus und gingen mit dem 4:3 erstmals in Führung. Dass dies eine Eintagsfliege bleiben sollte, konnte zu diesem Zeitpunkt noch keiner ahnen. Demmin spielte munter auf und es gelang den Gastgebern fast jeden Angriff erfolgreich über den Kreisspieler abschließen zu können.

Die GHV-ler kämpften verbissen, holten einen zwischenzeitlichen 3-Tore-Rückstand auf und blieben somit dran. Mit einem 13:12 aus Sicht der Gastgeber gingen beide Teams in die Pause.

Der zweite Durchgang startete mit zwei Toren für die Hausherren, und wieder lagen die Barlachstädter drei Tore zurück. Der Kampf um jeden Ball begann erneut, jedoch verteidigte Demmin erfolgreich seine kleine Führung (15:13, 17:15, 20:18). Es gelang den Güstrowern leider nicht entscheidend das Spiel zu bestimmen. Das ständige hinterher laufen kostete Kraft und so konnten die Demminer kurz vor Ende des Spiels nochmals deutlich zulegen. Demmin entschied das Spiel schließlich mit einem 28:22 zu seinen Gunsten.

GHV: Max Godow, Oliver Mayer, Philipp Kaiser (1), Marcel Tiedemann (2), Dorian Froriep (4), Matthias Kahl, John Heuer, Peter Ritzrau, Marcel Möller (9), Tim Dethloff (4), Daniel Niemann (2)


 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner