10.10.2015: SG Parchim-Matzlow-Garwitz – GHV I 22:23

Der Knoten ist geplatzt

Die 1. Männermannschaft des GHV ist am 10.Oktober in der MV-Liga angekommen und hat die lang ersehnten ersten zwei Punkte eingespielt. Antreten mußte die Barlachstädter bei der ersten Vertretung der SG Parchim-Matzlow-Garwitz nach Spornitz und hatten sich vorgenommen, konzentriert volle 60 Minuten den Ball zu spielen. Dass das eine große Herausforderung werden sollte, war allen klar, denn die SG´ler sind bisher ungeschlagen.

Nach einem erstem Abtasten beider Teams konnten die Hausherren mit 1:0 in Führung gehen, doch die Gäste ließen sich nicht lange bitten und glichen aus. Die Gutsche-Sieben konnte sich im Anschluss erneut mit einem Treffer behaupten, aber das war dann in der ersten Halbzeit auch das letzte Mal. Die jungen Wilden spielten akribisch ihre Spielzüge durch und suchten nach den Lücken, um den Ball im gegnerischen Netz zu versenken. Über die Stationen 3:4, 5:8 und 7:11 dominierten sie das Spielgeschehen auf der Platte. Die Männer aus der Lewitz versuchten mit allen Mitteln nicht weiter ins Abseits zu geraten, aber bis zum Pausenpfiff gelang es nicht aufzuschließen, so dass beide Teams beim Stand 11:14 in die Kabinen gingen.

Gestärkt kamen die Hausherren auf die Platte zurück und beendeten ihre Angriffe erfolgreich, zogen beim 14:14 gleich und übernahmen mit 15:14 die Führung. Abstimmungsprobleme und technische Fehler auf
Seiten der GHV´ler machten dies möglich. Die GHV-Trainer mahnten ihre Jungs, da man doch diesmal die gesamte Spielzeit konzentriert arbeiten wollte. Die Ansagen zeigten Wirkung, denn der GHV Express nahm
wieder Fahrt auf. Der Rückstand wurde aufgearbeitet und beim 15:16 waren die Güstrower wieder eine Nase voraus. Kontinuierlich und geschlossen agierten sie und zogen weiter voran. Beim 18:22 war der Vorsprung
von vier Toren wieder hergestellt. Es entwickelte sich eine spannende Partie, denn die Männer um Spielertrainer Gutsche, die nicht kampflos das Feld räumen wollten, stellten in der 58. Minute auf Manndeckung
um. Das war eine besondere Herausforderung für die Barlachstädter, da man in Unterzahl spielte. Dadurch gelangen den Hausherren einfache Tore und somit kamen sie nochmal dicht heran. Nur die Uhr lief gnadenlos herunter und bot nicht mehr genügend Zeit um den Ausgleich zu erreichen. Die Unparteiischen beendeten beim Stand von 22:23 das Spiel und belohnten die 1. Männermannschaft des GHV mit zwei Punkten, auf die
die Mannschaft schon lange gewartet hat.

Überglücklich lagen sich die Barlachstädter in den Armen, denn nun sind sie in der MV-Liga angekommen und haben einer bislang noch ungeschlagenen Mannschaft ein Bein gestellt.

GHV: Max Godow, Oliver Mayer, Thomas Kahl (4), Marcel Tiedemann (1), Michael Köhler (2), Dorian Froriep (3), Matthias Kahl, Paul Golatowski, Peter Ritzrau, Marcel Möller (7), Tobias Nath, Tim Dethloff (6)

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner