26.09.2015: HC Empor Rostock II - GHV 32:23

Zu Gast bei der aufstrebenden U23 aus Rostock

Am letzten Septembersamstag reiste die 1. Männermannschaft des GHV zum zweiten Auswärtsspiel der Saison, nach Rostock. Bereits in den letzten zwei Wochen machten die Empor-Jungs auf sich aufmerksam, mit zwei Siegen führten sie die Tabelle der MV-Liga an.

Die GHV´ler waren entsprechend gewarnt, wollten aber dennoch alles geben. Allein der Blick auf die Mannschaftsaufstellung der Rostocker ließ erahnen, dass eine Handballklasse des Christopherus Gymnasium zum Anpfiff bereit stehen wird, denn das Alter der Spieler liegt zwischen 17 und 20 Jahren.

Nach Anpfiff gelang den Barlachstädtern das erste Tor, doch postwendend glichen die Hausherren aus und legten zum 2:1 vor. Von Beginn an entwickelte sich ein schnelles Spiel. Die ersten 20 Minuten hielten die Güstrower  mit, dabei waren die Hausherren aber immer eine Nasenlänge voraus.

Einige Fehler auf Seiten der Gäste ließen die Empor-Jungs etwas enteilen, aber Güstrow kämpfte sich zurück und konnte zum 12:10 aufschließen. Empor spielte in einem rasanten Tempo und verbuchte bis zum Pausenpfiff nochmal zwei weitere Treffer auf seinem Konto, und so verabschiedeten sich beide Teams beim Stand von 14:10 in die Pause.

Den absolut besseren Start in Hälfte zwei erwischten die Hausherren. Die Schützlinge von Oliver Mayer, der an diesem Tag die Trainerposition allein ausübte, konnten nicht jeden Angriff mit einem Tor beenden. Dies nutzte der gegnerische Torhüter und startete die Konter, die durch die jungen Sprinter der Emporianer häufig erfolgreich verwandelt wurden. Dadurch vergrößerte sich der Rückstand der Barlachstädter. Aber kampflos wollten sie sich nicht geschlagen geben. Sie änderten ihr Angriffsverhalten und konnten somit das eine oder andere Tor zu ihren Gunsten erzielen. Doch im Verlauf der Zeit, wurde klar, dass die Punkte in der Hansestadt bleiben werden. Mit dem Abpfoff stand ein 32:23 an der Anzeigetafel und Empor ist weiterhin Tabellenführer.

GHV: Max Godow , Thomas Kahl (1), Dorian Froriep (2), Matthias Kahl (2), John Heuer (2), Paul Golatowski (1), Marcel Möller (3), Tim Dethloff (12), Marcel Bechtloff, Peter Ritzrau

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner