„In der kommenden Saison ohne Trainer Holger Schneider“

Unser Trainer der ersten Männermannschaft, Holger Schneider, widmet sich in den kommenden Monaten einer neuen Herausforderung und geht aus beruflichen Gründen mit seiner Firma nach Luxemburg. Neben seiner Firma trainiert er einen luxemburgischen Erstligisten und EHF-Cup Teilnehmer. Sein Wirken in der abgelaufenen Saison hat dem GHV sehr viele positive Impulse gegeben. Auf die 1. Männermannschaft bezogen, konnte der Wiederaufstieg in die höchste Spielklasse in MV erreicht werden. Diesen Weg wollen wir als Verein unbedingt weiter verfolgen.

In den kommenden Wochen wird Michael Köhler zusammen mit Neuzugang Oliver Mayer den Trainingsbetrieb leiten. Beide verfügen über Erst- bzw. Zweitliga Erfahrung und können unsere Jungen Wilden genau so fordern, wie es sonst Holger immer tat. Oliver Mayer (Torwart Jahrgang 1983) ist einer von bislang drei Neuzugängen bei unseren Männern. In der vergangenen Saison stand er noch in der 3. Liga, bei den Mecklenburger Stieren, zwischen den Pfosten. Des Weiteren ist Linkshänder Marcel Möller (Jahrgang 1994) vom HC Empor Rostock und Marcel Tiedemann (Kreisläufer Jahrgang 1982) vom Plauer SV zu uns in die Barlachstadt gestoßen. Mit ein bis zwei weiteren Spielern laufen derzeit noch Gespräche.

Für unser Jungen Wilden ist keine Trainingspause vorgesehen; sie bereiten sich schon auf die kommende Saison intensiv vor. In Vorbereitung sind einige Testspiele geplant, zu denen konkrete Infos noch folgen. Sicher ist aber bereits die Teilnahme am Reuterpokal in Stavenhagen am 22. August.

Die Vergangenheit unter Holger Schneider hat sich auch positiv auf das Mannschaftsgefüge ausgewirkt, denn das Team ist zu einer geschlossenen kameradschaftlichen Einheit zusammen gewachsen. Alle brennen schon auf die Spiele der neuen Saison. Sie wollen dann zeigen, was sie können und freuen sich bei den Heimspielen, wenn sie Holger im Zuschauerbereich begrüßen können, denn das hat er den Jungs versprochen, wenn er in Güstrow ist und seine Zeit es erlaubt, dann wird er in der Halle vorbeischauen.

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner