04.10.2014: HSV Peenetal Loitz II – Güstrower HV 26:28 (Pokal)

Runde Zwei im Pokal erreicht

Am ersten Oktobersonntag machte sich die erste Männermannschaft des GHV auf den Weg nach Loitz, um in der ersten Pokalrunde gegen die zweite Männermannschaft des HSV Peenetal anzutreten.

Die Peenetaler spielen in der Verbandsliga Ost und stehen dort bisher, nach zwei gewonnenen und einer verlorenen Partie, also vom Punktestand den GHV Männern gleichgestellt, auf dem dritten Platz.

Beide Mannschaften begannen voll konzentriert, wobei die Gäste den ersten Ball einnetzen konnten. Postwendend erfolgte der Ausgleich und in der ersten Viertelstunde gelang es keiner Mannschaft sich entscheidend abzusetzen. Beim Stand von 6:8 gelang es den Güstrowern erstmals mit zwei Toren in Führung zu gehen. Dieser knappe Vorsprung konnte kurzzeitig auf drei Tore ausgebaut werden. Mit einem 12:14 verabschiedeten sich beide Teams in die  Halbzeitpause.

In Hälfte zwei erwischten die Hausherren den besseren Start und verkürzten auf 13:14. Über die Stationen 14:15, 15:19, 15:21 kamen die Gäste immer besser ins Spiel. Sie setzten dabei die Ansagen des Trainers immer besser um. Doch die Hausherren steckten nicht auf, sie versuchten alles um zum Torabschluss zu gelangen. Beim Stand von 19:25 bekam die Abwehr der Barlachsieben Löcher und technische Fehler im Angriff  luden die Loitzer regelrecht zu Torwürfen ein. Der erarbeitete Vorsprung schmolz bis zum Spielende auf zwei Tore ab. Mit einem 26:28 zogen die Barlachstädter in die zweite Pokalrunde ein.

GHV: Max Godow, Thomas Kahl (3), Dorian Froriep (4), Lucas Fritsche (2), Clemens Palm (3), Felix Elsner (4), Paul Golatowski (4), Bastian Lange, Tobias Verhoef, Tim Dethloff (8)

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner