Saisonauftaktspiel mit den Mecklenburger Stieren

Saisonauftaktspiel mit den Mecklenburger Stieren

Ein Handballleckerbissen findet am Dienstag, 9. September 2014 in der Sporthalle Kessiner Straße statt.  Um 19:30 Uhr erwartet die 1. Männermannschaft des GHV das 3. Liga-Team „Mecklenburger Stiere“ zum Saisonauftaktspiel. Die Gäste stehen seit 31. August im Punktspielbetrieb der 3.Liga, lassen es sich aber trotzdem nicht nehmen zu diesem freundschaftlichen Vergleich in die Barlachstadt zu kommen. In ihrem ersten Punktspiel konnten die Männer um Trainer Holger Antemann gegen THW Kiel II mit 29:27 die ersten zwei Punkt sichern. Und auch im zweiten Punktspiel kauften die Stiere der SG Achim/Baden einen Punkt ab.

Am Dienstag ist mit Sicherheit auch von einem Sieg gegen den GHV auszugehen, da beide Mannschaften sich durch drei Spielklassen unterscheiden. Aber die Männer des GHV wollen sich an höher klassigen Mannschaften ausprobieren, um einfach Spielerfahrung zu sammeln und die findet man bei den Männern der Mecklenburger Stiere mit Sicherheit.

Als Generalprobe empfingen die Barlachstädter am vergangenen Samstag (06.09.) Schwarz Weiss 09 Zepernick zu einem Testspiel. Die Gäste, aus der Kreisliga Bernau (Brandenburg), befanden sich in Teterow im Trainingslager und waren zuvor bereits gegen die Teterower Handballmänner angetreten.

Die Zepernicker und die Barlachstädter nutzten die Samstagspartie, um Spielerfahrung zu sammeln und verschiedene Spielpositionen und Spielzüge auszuprobieren.

Gespielt wurde über dreimal 20 Minuten, wobei die Jungen Wilden aus Güstrow im gesamten Spiel das Geschehen nie aus der Hand gaben. Gleich im ersten Drittel legten die Hausherren im Turbo-Stil los und gaben hinsichtlich des Endergebnisses die Richtung vor.  Alle Spieler bekamen an diesem Tag ihre Einsatzzeiten und so sahen die Zuschauer im zweiten Drittel eine personell andere Mannschaft auf Seiten des GHV. Auch im Teil drei tausche der Trainer wieder neu, um zu sehen, wer ist auf welcher Position am effektivsten. Das Ergebnis dieses Testspiels fiel mit 51:23 zu Gunsten der Hausherren aus, war aber zweitrangig. Einiges klappte auf Güstrower Seite noch nicht so wie es sich der Trainer gewünscht hätte, hierzu wird es in der kommenden Trainingseinheit eine entsprechende Auswertung geben.
Die Gäste waren nicht wirklich enttäuscht über das Ergebnis, weil auch sie die positiven Erfahrungen aus diesem Spiel für ihre kommende Saison mitnehmen.

Nun aber Augenmerk voraus auf das Dienstagspiel, bei dem mit Sicherheit die Jungs um Trainer Schneider viel lernen werden. Die GHV Männer würden sich über Unterstützung von den Zuschauern sehr freuen.

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner