19.01.2014: HSG Uni Rostock – Güstrower HV 33:41

Erfolgreiches Gastspiel bei der HSG Uni Rostock

Der dreizehnte Spieltag bescherte den Barlachstädtern einen Sonntagsausflug nach Rostock.  Der Gegner hieß HSG Uni Rostock und konnte aufgrund der Heimsituation auf eine volle Bank zurückgreifen. Die HSG, derzeit auf Platz sieben, hatte sich für das Spiel einen Sieg vorgenommen, um den Abstand zu Platz sechs zu verkürzen. Ebenso hatten die jungen Wilden einen Sieg im Visier, um Platz zwei weiter zu festigen.

Das erste Tor gehörte den Gästen, doch Uni Rostock konnte ausgleichen. Dieses Hin und Her setzte sich in den kommenden zehn Minuten fort, keiner Mannschaft gelang es sich abzusetzen. Doch dann nahm der Güstrow-Express Fahrt auf und zog mit drei Toren davon. Dies gefiel den Hausherren nicht, sie mobilisierten alle Mittel, erreichten den Ausgleich und sogar eine Führung von zwei Toren. Wachgerüttelt vom Schlussmann, der an diesem Tag seinen Geburtstag in der Halle feierte und einen Strafwurf sowie Nachwurf der Hausherren vereitelte, konzentrierten sich die jungen Wilden, holten auf und übernahmen wieder die Führung. Diese gaben sie nun nicht  mehr ab. Mit Stand 15:18 verabschiedeten sich beide Teams in die Pause.

Auch die zweite Spielhälfte eröffneten die Güstrower mit einem Treffer im Tor der Gastgeber. Die Hausherren kämpften und versuchten immer wieder den Abstand zu verkürzen. Es gelang ihnen nicht. Ein weiterer Strafwurf wurde durch den Keeper des GHV entschärft und wirkte somit demotivierend für die Hausherren. Den Gästen gelangen immer wieder Ballgewinne, die in Kontertore verwandelt  wurden.

Mit dem Abpfiff stand ein 33:41 für die Barlachstädter an der Anzeigetafel und nach der bitteren Niederlage in der Vorwoche beim Tabellenführer Parchim-Matzlow-Garwitz konnten zwei wichtige Punkte in die Barlachstadt überführt werden.

GHV:  Max Godow, Matthias Kahl (3), Christoph Bugs, Clemens Palm (8), Felix Elsner (8), Paul Golatowski (5), Bastian Lange, Christian Schmidt (2), Tim Dethloff (15), Michael Langer

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner