27.04.2013: HV Altentreptow – Güstrower HV 30:30

„6+2=11“

Am letzten Aprilsamstag fand in der Sporthalle Altentreptow das Finalrundenrückspiel zwischen dem HV Altentreptow und dem GHV statt. Das Hinspiel Anfang März hatten die Barlachstädter knapp aber verdient mit 27:26 zu ihren Gunsten entschieden.

Das Rückspiel stand seitens des GHV unter keinem guten Stern, Torhüter Max Godow, war trotz der langen Spielpause immer noch verletzt und weitere Spieler standen arbeitsmäßig nicht zur Verfügung. So machten sich am Samstagnachmittag sechs Feldspieler und zwei Torleute auf den Weg nach Vorpommern. Zwischen den GHV-Pfosten sollten Dennis Wohlgemuth aus der dritten Männer und Felix Rybacki aus der B-Jugend zum Einsatz kommen.

Die GHV-Jungs blieben aber ihren Devise treu, „Bis zum Ende geben wir alles“ und so starteten sie dann auch. Bastian Lange traf zum 1:0 für die Gäste und Felix Elsner konnte sofort nachlegen. Nach einem verwandelten Strafwurf der Hausherren legte Tim Dethloff zum 3:1 nach. Die Güstrower gaben sich kämpferisch und bestimmten die erste Spielhälfte nach Belieben. Mit Unterstützung der gut aufgelegten Torleute gelang in der zwanzigsten Spielminute eine vier Tore Führung. Mit einem beruhigenden 18:15 gingen die Teams nach dreißig Minuten in die Pause.

Die Gastgeber wollten aber, sicher auch auf Grund des relativ kleinen Kaders der Gäste ihre Chance nutzen, und begannen die zweite Spielhälfte deutlich konzentrierter. Tor um Tor kämpften sie sich heran und in der 37.Minute übernahm Altentreptow die Führung. Die Gäste ließen sich jedoch nicht lange bitten, glichen aus und gingen ihrerseits wieder in Führung, welche sie Mitte der zweiten Halbzeit wieder auf drei Tore ausbauen konnten. Diese Aufholjagd kostete aber Kraft und so stellten die Hausherren eine Minute vor Schluss den Anschluss wieder her und ging sogar selbst in Führung. Einen anschließenden Strafwurf konnte Altentreptow glücklicher Weise nicht verwandeln, so dass die Barlachstädter nochmals die Chance hatten auszugleichen. Altentreptow wollte das natürlich verhindern und die Abwehr stoppte den Angriff in unsanfter Weise, so dass die Schiedsrichter auf Strafwurf für den GHV entschieden. Tim Dethloff übernahm die Verantwortung, traf und sicherte seinem Team damit den elften Platz in der Abschlusstabelle der Verbandsliga Mecklenburg-Vorpommerns.

Mit dieser abschließenden Platzierung erreichten die jungen Wilden des GHV ihr zu Saisonbeginn gestecktes Ziel. Sicherer Mittelfeldplatz in der Vorrunde und sicherer Klassenerhalt in der Finalrunde. So heißt es auch in der Saison 2013/2014 herzlich willkommen in der Güstrower Sporthalle zum Verbandsligapunktspiel des Güstrower Handballvereins.

GHV: Dethloff (12), Lange (4), Elsner (8), Kaiser (4), Bugs (2), M. Kahl, Wohlgemuth, Rybacki

 

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner