17.03.2013: SG Bützow-Güstrow – SV Grün-Weiß Schwerin II 16:32

Klassenerhalt trotz erneuter Niederlage

Eigentlich hatten sich die Frauen der SG Bützow-Güstrow fest vorgenommen, ihren Gegner aus Schwerin zu ärgern und ihnen die Meisterschaft zu vermiesen. Doch dies war leichter gesagt als getan. Schon in den ersten Minuten waren die Warnowstädterinnen beeindruckt von dem energischen Auftreten der Landeshauptstädterinnen. Schwerin ging mit 0:5 in Führung und gab diese hohe Führung auch das gesamte Spiel nicht wieder ab. Die Damen der Spielgemeinschaft waren im Angriff zu unkonzentriert, schlossen zu schnell ab und schafften es dadurch nur fünf Mal in der ersten Halbzeit, das Tor zu treffen. Die Gegner hingegen gingen mit viel Schwung und guten Kombinationen durch die Abwehr der Warnowstädterinnen. Außerdem nutzten die Schwerinerinnen die häufigen technischen Fehler, um schnelle Konter zu laufen, so dass es zum Halbzeitstand von 5:21 kam. Deshalb hieß es vom Trainer in der Kabine „Kopf hoch und weiterkämpfen!“.

Es gab einige Wechsel zur Halbzeitpause, was zur Folge hatte, dass die Abwehr kompakter Stand. Auch im Angriff wurde besser gespielt und somit gelang es der Spielgemeinschaft gleich zwei Tore zu werfen und auf 7:21 zu verkürzen. Nun wurde das Spiel noch bissiger und es kam zu einigen Spielunterbrechungen durch Verletzungen. Das schnelle Spiel der Schwerinerinnen zeigte den Damen der Spielgemeinschaft ihre Grenzen auf und machte es unmöglich, den großen Torerückstand wettzumachen. Als positiv hervorzuheben ist, dass sich fast alle Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten und sich die Mannschaft nach dem doch sehr eindeutigem Halbzeitstand nicht aufgegeben hatte. Dies zeigt das Ergebnis der zweiten Halbzeit, welche man mit 11:11 ausgeglichen gestalten konnte. Nach sechzig Minuten Spielzeit hieß es dann dem Gegner zum 16:32 und somit zur Meisterschaft zu gratulieren.

Für die Saisonvorbereitung gilt es jedoch, an den bereits erkannten Fehlern zu arbeiten, um Niederlagen wie an den beiden letzten Spieltagen zu vermeiden und einige Punkte mehr zu sammeln. Dank der Schützenhilfe von Pädagogik haben die Spielerinnen die Möglichkeit, sich in der kommenden Saison erneut in der MV- Liga zu beweisen und das Potential, das in der Mannschaft steckt, zu zeigen.

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner