09.03.2013: 2.Endrundenturnier in Stralsund

Starke Leistung der männlichen B-Jugend

Am Samstag, 09.03. fand der zweite Spieltag der Endrundenturniere zur Landesmeisterschaft der männlichen B-Jugend in Stralsund statt. Mit Ausfällen zweier Stammspieler begab sich der GHV auf die Reise an den Strelasund. Im ersten Spiel trafen die Güstrower auf den SV Warnemünde. In diesem Spiel sollten zwei weitere wichtige Zähler für das große Ziel eingefahren werden. Die Partie verlief zunächst wie erwartet. Der GHV konnte sich zu Beginn mit 8:5 etwas absetzen. Warnemünde kämpfte sich wieder heran und konnte sogar zum 10:10 ausgleichen. Nun war es ein Spiel auf Augenhöhe. Peter Toppe traf Sekunden vor der Halbzeit zum 11:10. Der zweite Spielabschnitt begann wie der Erste endete. Bis zum 13:13 ging es im Gleichschritt voran. Der GHV legte vor und die Warnemünder konnten den Ausgleich erziehlen. Erst ab Mitte der zweiten Hälfte konnten sich die Barlachstädter etwas Luft verschaffen und sich immer weiter absetzen. Am Ende des Spiels war ein 27:19 aus Güstrower Sicht zu bejubeln.

Als nächstes kam es nun zum erwarteten Spiel zwischen Güstrow und Stralsund, welches zwei Wochen zuvor 24:24 endete. Die erste Hälfte des Spiels hielt was sie versprach, eine spannende und ausgeglichene Partie. Zur Halbzeitpause konnten sich die Stralsunder vor heimischer Kulisse einen 13:12 Vorsprung erarbeiten. Ehrgeizig kamen beide Teams aus den Kabinen. Durch hohen Druck und Aggressivität schaffte es der Stralsunder HV sich eine vier-Tore-Führung zum 18:14 zu erkämpfen. Die Güstrower waren trotz des Rückstandes immer noch sehr motiviert und konnten sich in den folgenden Minuten eine 5:0 Serie zur 19:18 Führung erspielen. Einen besonderen Anteil hatte daran der gut aufgelegte Torhüter des GVH, Felix Rybacki, der durch gute Paraden sein Team im Spiel hielt. Etwa vierzig Sekunden vor Spielende gelang es dem SHV, der im Spiel zwei Wochen zuvor den Ausgleichtreffer zum Endstand von 24:24 erzielte, sein Team mit einem Tor Vorsprung in Führung zu bringen. Nun hatten die Güstrower nur noch wenig Zeit und mussten versuchen ein Unentschieden zu erzwingen, was ihnen aber nicht gelang und somit 24:25, nach einer überaus spannenden und emotionalen Partie, verloren.

Am letzten Turniespieltag, am 06.04. kommt es in Güstrow zu einem spannenden Finale. Um 9:00 Uhr kommt es zur Begegnung GHV 94 gegen den Stralsunder HV um den Landesmeistertitel, welches die Güstrower mit einem zwei Tore Vorsprung gewinnen müßten, vorausgesetzt die Güstrower siegen dann auch gegen Warnemünde um ihr Ziel zu erreichen.

GHV: Rybacki, Zimmermann, Toppe, Froriep, Nath, Mauck, Kaiser, Marquardt, Kracht, Haase

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner