24.02.2013: Mecklenburger SV - SG Bützow-Güstrow 26:26

SG Bützow-Güstrow punktet auswärts

Einen wichtigen und hochverdienten Punktgewinn konnte die Frauenmannschaft der SG Bützow-Güstrow beim Auswärtsspiel in Dorf Mecklenburg verbuchen. Praktisch in der letzten Sekunde gelang Caroline Kröning mit einem Freiwurf der viel umjubelte Ausgleichstreffer zum 26:26 Endstand. Es war das glückliche Ende einer hart umkämpften Partie zweier gleich starker Mannschaften.

Die Gäste aus Bützow und Güstrow hatten sich nach dem indiskutablen Auftreten im Pokal-Viertelfinale gegen Grimmen einiges vorgenommen. Das Spiel begann relativ ausgeglichen. Der Mecklenburger SV konnte zwar immer vorlegen, aber die SG blieb stets dran. Selbst einen Drei-Tore-Rückstand (6:3) holte man in kurzer Zeit wieder auf (6:6). Doch nach dem 8:8 kam ein Bruch in das Spiel der SG. Man verfiel wieder in die alten Fehler, agierte nervös und viel zu dicht vor der gegnerischen Abwehr und lud die Hausherrn zu einfachen Toren ein. Diese nahmen dankend an und zogen auf 12:8 davon. Bis zur Pause änderte sich daran nicht viel. Mit 13:10 für den MSV ging es in  die Kabinen.

In der zweiten Halbzeit wollten es die Gäste besser machen. Doch daraus wurde zunächst nichts. Zwei einfache Fehler führten erneut zu erfolgreichen Gegenangriffen des MSV: 15:10. Aber die Moral der Gäste war damit noch nicht gebrochen. Sie kämpften sich wieder auf zwei Tore heran. (15:13) Nun lief es auch spielerisch besser. Aus dem Rückraum gelangen Caroline Kröning und Linda Buchholz einfache Tore und Celina Bollow-Garlipp verwandelte alle Siebenmeter sicher. Aber der Ausgleich wollte einfach nicht fallen, ja im Gegenteil, der Vorsprung der Gastgeberinnen wuchs wieder an. (23:19) Nun entschlossen sich die SG-Trainer, auf eine offensive Abwehr umzustellen. Die Folge waren tatsächlich mehrere Ballgewinne, die zu schnellen Toren und beim 25:25 endlich zum Ausgleich führten. Aber der MSV legte wieder vor. (26:25) Die letzten 90 Sekunden musste die SG dann auch noch in Unterzahl spielen. Aber nun zeigte der MSV Nerven und vergab den möglichen Sieg. Stattdessen kamen die Gäste nochmal in Ballbesitz und konnten am Ende über einen Punkt jubeln.

SG: Koula, Staude, Kretschmer, Schmidt, Bollow-Garlipp (5), Stuber (1), Buchholz (9), Herbst, Kröning (8), Zech, Palme (2), Bohnenstengel (1)

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner