27.01.2013: Hagenower SV - Güstrower HV 29:24

Niederlage in Hagenow

Das war anscheinend nicht das Wochenende des GHV. Außer der männlichen Jugend B, die am Freitag (25.01.) ihr Spiel gegen Plau gewinnen konnte gingen alle anderen Partien verloren. So auch das Spiel der ersten Männermannschaft beim Hagenower SV. Das Hinspiel in der Barlachstadt hatten die Güstrower deutlich gewonnen, das Rückspiel ging leider an die Gastgeber.

Hagenow eröffnete den Schlagabtausch und ging schnell in Führung, so dass die Güstrower  von Anfang an einem Rückstand hinterher laufen mussten. Wegen Krankheit fehlten beide Halbpositionen und so stand dem GHV-Coach nur ein einziger Auswechselspieler zur Verfügung. Es gelang den Güstrowern nicht ihr schnelles Spiel aufzuziehen. Erhöhte der GHV das Tempo, traten die Gastgeber wieder auf die sprichwörtliche Bremse. So plätscherte das Spiel in der ersten Halbzeit so dahin und trotz einer 100%-igen Strafwurfquote führte der GHV zur Halbzeitpause nur mit 14:13.

Die Hagenower hatten zu Beginn der zweiten Spielhälfte auch den Spielführer der Güstrower ausgemacht und nahmen nun Tim Dethloff in direkte Manndeckung. Damit brachten sie den GHV-Angriff nun endgültig aus dem Konzept und konnten ihrerseits das Spiel nach belieben gestalten. Zwar gelang es Tim Dethloff widerholt sich vom Manndecker zu lösen, aber einmal sah er dafür dann auch eine Zeitstrafe und so musste der GHV in Unterzahl agieren. Irgendwie ist der Sonntag nicht der Lieblingsspieltag der Barlachstädter. Da Tim Dethloff seine Zeitstrafe absitzen musste, bekam nun Bastian Lange die Chance sich vom 7-Meter-Punkt zu beweisen. Auch er wusste den Hagenower Schlussmann zu bezwingen und hielt die Gastgeber auf Sichtweite. Den Anschluss konnten die Güstrower allerdings nicht wieder herstellen und so blieben mit der 24:29 Niederlage die beiden Punkte in Westmecklenburg.

GHV: Dethloff (10), Lange (4), Bugs (2), Arnold (5), Th. Kahl (2), Zerbe (1), M. Kahl, Godow

 

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner