28.09.2008: SV Einheit Schwerin – Güstrower HV III 22:25

GHV III weiter in der Erfolgsspur

Nach dem Auswärtssieg in der Vorwoche hatte die 3. Vertretung des GHV diesmal bei Einheit Schwerin anzutreten und setzte durch einen 25:22-Sieg seine positive Saisonbilanz fort: mit 6:0 Punkten rangiert man mit weißer Weste an der Tabellenspitze. Die ersten zehn Minuten des Spiels gehörten ausschließlich den Gästen aus Güstrow. Deren Abwehr stand sicher und das, was durchkam, war eine sichere Beute von GHV-Keeper Wilfried Mylius. So bot sich ein ums andere Mal die Möglichkeit zum Tempogegenstoß, was auch konsequent genutzt wurde. Die Folge war eine verdiente 7:1-Führung für den GHV. Doch allmählich fanden sich die Schweriner Gastgeber und es gelang ihnen, den Rückstand zu verkürzen. (4:8) Allerdings war die Führung der Gäste in dieser Phase nicht in Gefahr, man konnte durch schön herausgespielte Tore den Gegner auf Distanz halten. So bewegte sich der Abstand meist zwischen vier und fünf Toren und auch zur Halbzeit hieß es 15:11 für den Güstrower HV.

Das kurioseste Tor fiel mit dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit. Alexander Eickhoff nutzte die Unaufmerksamkeit des Schweriner Torhüters, der sich angeregt mit seinen Vorderleuten unterhielt und verwandelte mit direktem Wurf vom Mittelpunkt. Die zweite Spielhälfte verlief dann ausgeglichener als die erste, aber an der Tordifferenz änderte sich nichts. Der GHV verwaltete den Vorsprung, konnte immer wieder vorlegen. Erst in der Schlussphase machten die Güstrower es wieder spannend, man handelte sich eine Strafzeit ein, vergab gute Torchancen und war in der Abwehr nicht aggressiv genug. So hieß es kurz vor Ultimo nur noch 24:22, doch Frank Froriep behielt im letzten Angriff die Nerven und verwandelte zum 25:22-Endstand für den Güstrower HV.

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner