29.01.2012: Güstrower HV I – HSV Grimmen 23:43

Weitere Niederlage für GHV-Männer

Sonntagnachmittag 15:00 Uhr, Güstrow Sporthalle Kessiner Straße, Handballzeit in der Barlachstadt. In der MV-Liga der Männer empfängt der GHV den HSV Grimmen. In den vergangenen Jahren war diese Ansetzung immer ein Garant für eine spannende und interessante Handballstunde, bei der derzeitigen Situation in der Güstrower Männermannschaft hieß es für das Team von GHV-Trainer Harry Jankowski „Zähne zusammen beißen und durch“.

Unmittelbar nach dem Anpfiff legten die Gäste ein enormes Tempo vor. Die knappen Niederlagen des GHV bei anderen Ligakontrahenten waren für die Gäste aus Grimmen offenbar eine Warnung, da es bei ihnen ebenfalls sportlich nicht rund läuft. Die Gäste gingen mit zwei schnellen Toren mit 2:0 in Führung. Langsam kam auch der GHV ins Spiel, nur leider gelang es den Gastgebern nicht das Spiel in ihrem Sinne etwas langsamer zu gestalten. Grimmen setzte auf Tempo und nutzte immer wieder die sich dadurch bietenden Chancen. Schnell war Grimmen auf 10:3 enteilt. Über 15:5 stand es zum Ende der ersten Spielhälfte 21:8 für die Gäste aus Vorpommern.

Wer den GHV kennt, der weiß aber, dass die Jungs kämpfen können und sie taten es auch. Auch wenn auf der heimischen Bank viel Platz war, wechselten die Spiele reihum um sich eine kurze Pause zu gönnen. Das schnelle Spiel der Gäste zeigte Wirkung, die Konzentration der Barlachstädter ließ nach und ein ums andere Mal ging der Ball am Tor vorbei. Schade aber nicht zu ändern. Grimmen zog weiter seine Bahnen und hielt das Tempo hoch. Der Abstand wuchs Tor um Tor und nach sechzig Minuten stand eine 23:43 Niederlage auf der Anzeigetafel. Damit sind die Güstrower weiterhin auf dem 14.Tabellenplatz. Der Anschluss zu Platz 13, Loitz ist zwei Punkte weg, ist aber hergestellt und dieser sollte am Saisonende für den Klassenerhalt reichen.

GHV: Pentzold, Godow, Kaiser (7), M.Kahl (2), Voß (5), Georg, Golatowski, Arnold (4), Dethloff (5)  

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner