10.04.2011: SG Bützow-Güstrow – SV Pädagogik Rostock 19:14

Revanche geglückt

Am 10.April stand für die Damen der SG Bützow-Güstrow das letzte Saisonspiel in der MV Liga auf dem
Programm, zu Gast in der Vierburghalle Bützow war der Tabellenvorletzte SV Pädagogik Rostock. Für die SG ging es nur noch um die Verteidigung ihres guten fünften Tabellenplatzes, denn der Klassenerhalt konnte
dank der starken Rückrunde schon vorher perfekt gemacht werden. Jedoch wollte man auch die unnötig hohe Niederlage im Hinspiel gegen Rostock wieder gut machen. Pädagogik Rostock konnte einen Spieltag zuvor sich den Klassenerhalt sichern und die rote Laterne nach Doberan weiterreichen. Da der Doberaner SV an diesem Wochenende spielfrei war, konnten sie auch nicht mehr ins Geschehen eingreifen und
sind somit Absteiger aus der Mecklenburg Vorpommern Liga.

Trainer Jens- Peter Kruse konnte auf eine volle Bank zurückgreifen, ihm standen gleich fünfzehn Damen zur Verfügung. So nahmen bei Spielanpfiff erstmal drei Spielerinnen auf der Tribüne platz und es wurde bei Bedarf nachnominiert. Die Partie begann lahm, kraft- und emotionslos. An der Körpersprache beider Teams war die lange Saison sichtbar. Die Gastgeber zeigten das gesamte Spiel über keine zufrieden stellende Leistung. Die Torabschlüsse zu unkonzentriert, die Abwehr löchrig, schlechte Ausbeute der zugesprochenen Strafwürfe um hier nur einige Mankos zu nennen. Glück für Bützow-Güstrow das Rostock einen noch schlechteren Tag erwischte und somit die SG doch recht leichtes Spiel hatte. Die Führung gaben sie von der ersten Minute an nicht mehr aus der Hand. Aufgrund der vielen Fehler auf beiden Seiten fielen im gesamten Spiel nur wenig Tore. Die Gastgeber erspielten sich eine knappe 8:6 Halbzeitführung und konnten diese im Spielverlauf weiter auf einen 19:14 Endstand ausbauen.

Trainer Jens-Peter Kruse war mit dem Spiel zu recht nicht zufrieden, aber wichtig sind im Enddefekt die zwei Punkte. Die Warnow- und Barlachstädterinnen belegen damit in ihrer ersten Saison als Aufsteiger in die Mecklenburg-Vorpommern Liga den fünften Tabellenrang und können damit stolz auf das Geleistete sein. Nach vielen überraschenden personellen Abgängen am Saisonbeginn hätte niemand vermutet ein ausgeglichenes Punkteverhältnis (16:16) zu erreichen, vorzeitig den Klassenerhalt zu schaffen und auf dem fünften Tabellenplatz zu landen. Außerdem stellt die SG Bützow-Güstrow die Torschützenkönigin der MV-Liga der Damen. Maria Kessy Czarschka erzielte in der laufenden Saison überragende 146 Tore (9,7 Tore pro Spiel). Trotz der nicht besten Leistung am Sonntag können die SG Damen nun fröhlich in die ersehnte Sommerpause starten. Landesmeister bei den Frauen wurde die Mannschaft SV Motor Barth. Verabschiedet wurde am Wochenende auch Betreuerin Ute Krüger, die die Mannschaft über Jahre tatkräftig unterstützte. Vielen Dank!

Überschattet wurde das Spiel leider von der traurigen Nachricht, dass unser Sportfreund Holger Lange an den Folgen des Autounfalls auf der A19 verstorben ist. Im Namen der Frauenmannschaft der SG Bützow-Güstrow möchten wir auf diesem Wege der Familie und den Angehörigen unser aufrichtiges Beileid bekunden.

SG: Semler, Krüger, Klink, Schult, Sachs, Kahnert, Krupke, Wegener, Müller, Schmidt, Frahm, Czarschka, Pusch, Krug, Zech

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner