12.03.2011: Güstrower HV – Stralsunder HV 39:36

Gelungene Revanche

Hoch her ging es im Punktspiel der männlichen Jugend A zu. Der Zuschauer sah viele Tore, die Trainer bekamen ob der vielen Fehler auf beiden Seiten graue Haare und der GHV ging am Ende als verdienter Sieger über den Stralsunder HV vom Parkett. Damit nahmen die Barlachstädter erfolgreich Revanche für die Niederlage in der Hinrunde. „Von Beginn an war ersichtlich, wer hier der Hausherr ist und gewinnen wollte“, erinnerte sich Trainer Heiko Bremer nach dem Spiel. Es war bei den Gastgebern sehr viel Leidenschaft zu spüren, auch wenn es zur Halbzeit noch nicht zu einer deutlichen Führung reichte. „Dafür spielten wir in der Schlussphase doch etwas zu nachlässig.“

Auch nach der Pause blieb es abwechslungsreich zwischen beiden Mannschaften. Bei den Güstrowern schlichen sich jetzt aber zunehmend mehr Fehler ein. Verworfene Bälle und Fehlpässe ermöglichten es dem Gegner, den Abstand zu verkürzen oder sogar den Ausgleich zu erzielen (27:27, 28:28). Dazu wurde es auch hektisch. Stralsunds Akteure sahen zweimal Rot, auch der Güstrower Langberg wurde in der 56. Minute wegen der dritten Zweiminutenstrafe vorzeitig zum Duschen geschickt. Am Ende fing sich der GHV aber wieder und holte sich zwei wichtige Punkte. (behm)

GHV: Godow, Kaiser (8), Petri (9), Hoenig (4), Heuer (14), Grosse(1), Reinicke, Santowski, Langberg (2), Lampricht (1), Mevius, Dethloff

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner