15.01.2011: Schwaaner SV – Güstrower HV I 32:25

Zu wenig zum Punkten

Für die Güstrower Handballmänner läuft das Jahr 2011 noch nicht nach ihren Wünschen. Nach dem Aus im Landespokal in Bad Doberan verloren die Barlachstädter nun auch am 15.Januar beim Rückrundenauftakt in Schwaan mit 25:32. Irgendwie war es eine Niederlage mit Ansage, denn der GHV, der ohne Leistungsträger Andreas Nowatzki antrat, fabrizierte vor allem in der ersten Halbzeit sehr viele Fehler und erreichte auch vor dem Schwaaner Tor eine mangelhafte Chancenverwertung. Trotzdem blieb man zur Halbzeit mit 13:17 auf Schlagdistanz.

In der Halbzeitpause schien Trainer Gerald Hein dann die richtigen Worte gefunden zu haben. Seine Schützlinge zeigten auf einmal Leidenschaft, sie trafen das Tor und machten die Partie wieder offen. Beim 17:17 waren die Güstrower dran und beim 21:21 hatten Förster, Stölken und Co. sogar die Chance in Führung zu gehen. Doch irgendwie wollte der Ball nicht in den Schwaaner Kasten. Dafür legte der SSV einen Zwischenspurt ein und sorgte so mit drei Toren in Folge für eine Vorentscheidung. Jetzt lief der Ball bei den Gastgebern besser, und beim GHV lief kaum mehr etwas.

Am Ende gab es eine deutliche 25:32-Klatsche, mit der die Güstrower weiter in das untere Tabellendrittel abgerutscht sind. Es bleibt zu hoffen, dass sie nun am kommenden Sonnabend um 17.30 Uhr gegen den HSV Grimmen das Ruder wieder herumreißen können. Sonst wird es in dieser Saison noch ganz eng im Kampf um den Klassenerhalt. Eine gute Leistung im GHV-Team lieferte Felix Frick ab, der insgesamt sieben Tore erzielte.

Am Sonnabend findet übrigens zum zweiten Mal in dieser Saison ein Doppelspieltag mit den Hockeyherren des ATSV Güstrow statt, die um 16 Uhr gegen den Berliner SC spielen. Es ist der sogenannte Super-Spieltag in der Sport- und Kongreßhalle, der um 14 Uhr mit dem Bundesligaspiel zwischen dem Güstrower SC und dem SV Moslesfehn auch einen Faustball-Knaller zu bieten hat. (Dirk Behm)

GHV: Pötzsch, Förster (5), Frick (7), T.Kahl (4), Nucklies (3), Stölken (3), Kalien (1), M.Kahl (1), Behling, Golatowski (1).

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner