19.12.2010: Güstrower HV – SV Fortuna 50 Neubrandenburg 11:46

Deutliche Niederlage

Eine deutliches 11:46 musste der Handballnachwuchs der männlichen Jugend A des GHV am 19. Dezember in der Oberliga gegen Fortuna Neubrandenburg einstecken. Ähnlich wie im Hinspiel war der Spielverlauf eindeutig. Die Gäste dominierten das Spiel von Beginn an nach Belieben und gingen zur Pause bereits mit einem 25:5-Vorsprung in die Kabine. Güstrow wehrte sich so gut es ging, doch ohne echte Chance.

„Neubrandenburg war einfach eine Nummer zu groß für uns. Klar tut es weh vor heimischer Kulisse so vorgeführt zu werden, aber man muss bedenken, dass Neubrandenburg vom eigenen Potential her eigentlich eine Klasse höher spielen müsste“, sagte Trainer Heiko Bremer.

Die zweite Halbzeit verlief so wie die erste, Neubrandenburg spielte einen sehr guten Handball und gewann das Spiel auch in dieser Höhe verdient. „Die lösbaren Aufgaben für die Güstrower Jungs kommen noch. Nun geht es erst mal in die verdiente Weihnachtspause“, schaut Bremer nach vorn. (behm)

GHV: Godow; Gegen; Kaiser (3); Petri (5); Witte; Grosse (1); Lange; Langberg; Lampricht; Bremer; Dethloff (2)

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner