11.12.2010: HSV 90 Waren – Güstrower HV 30:33

Punkte für die A-Jugend

Freude bei der männlichen Jugend A des GHV. Die Barlachstädter gewannen beim HSV Waren mit 33:30. Ein Sieg, der schwer erkämpft wurde. Gleich zu Anfang hatten es die Gäste mit einem konzentriert zu Werke gehenden Gastgeber zu tun. „Die Abwehrarbeit der Warener glich mehr einem Ringkampf als dem Handball. Trotz eines 7:3 für Waren wussten wir, was wir wollten und zogen ab diesem Zeitpunkt unser Spiel besser auf“, sagte Trainer Heiko Bremer. Was folgte, war ein Zwischenspurt, der sich sehen lassen konnte. Aus dem 3:7 wurde ein 11:7 für den GHV, der jetzt eine komplexe Mannschaftsleistung an den Tag legte. Zur Halbzeit führte man mit 19:13.

Die zweite Spielhälfte nutzte der Trainer, um auch den Auswechselspielern eine Einsatzchance zu geben. Dabei gab es wenig Grund zur Kritik, im Gegenteil alle Spieler wussten zu überzeugen. Die Deckungsarbeit funktionierte gut und auch der Spielaufbau war in Ordnung. Allerdings zog mit zunehmender Spieldauer Hektik in den eigenen Reihen ein. Somit verkürzte der HSV noch auf drei Tore. Am verdienten Sieg änderte das aber nichts mehr. In der Tabelle belegt der Güstrower HV den fünften Platz. (behm)

GHV: Godow, Degen, Petri (4), Witte (1), Hoenig(10), Lange (2), Kaiser (3), Langberg (3), Lampricht (1), Bremer (2), Dethloff (7).

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner