25.09.2010: Güstrower HV – HV Altentreptow 35:23

Güstrower B-Jugend mit deutlichem Erfolg gegen Altentreptow

In Bützow empfing das Team um Trainer Holger Lange am 25.09. den Konkurrenten aus Altentreptow. Gewarnt von den guten Ergebnissen des Gegners im Vorfeld dieser Begegnung galt es, diesen nicht zu unterschätzen, sich selbst noch einmal zu steigern, um sich so weiter im vorderen Teil der Tabelle zu etablieren.

Tim Dethloff war es vorbehalten, das 1:0 zu erzielen, Altentreptow konnte ausgleichen, Güstrow hatte in der Anfangsphase größere Schwierigkeiten in der Abwehr, oftmals stand man nicht wurfarmbezogen, besonders der Mittelmann des Gegners war im eins gegen eins immer wieder erfolgreich. Nach vorne konnten die Güstrowsieben allerdings überzeugen, ein Treffer gelang immer, geduldig wurden die Angriffe ausgespielt. René Schulz gelang mit seinem Treffer zum 6:4 die erste zwei Tore Führung, wenig später schlossen Tim Hoppe und Constantin Grosse zum 11:7 ab. Mitte der ersten Hälfte hatte Güstrow die Partie im Griff, einzig das Manko der nicht feste zupackenden Deckung konnte noch nicht abgestellt werden. Max Godow war es zu verdanken, dass Altentreptow den Vorsprung aber nie wesentlich verkürzen und ein beruhigendes Ergebnis von 18:13 mit in die Halbzeit genommen werden konnte.

Direkt nach Wiederanpfiff erhöhte Güstrow das Tempo. Robin Georg jagte gleich zwei Mal hintereinander die Kugel ins Netz, Tim Hoppe mit schnellen Tempogegenstoß und Constantin Grosse auf Halbrechts nutzten konsequent ihre Chancen. Die Abwehr zeigte jetzt mehr Einsatz, ließ sich nicht mehr einfach ausspielen, ohne aber zu einem gänzlich fehlerfreien Bollwerk zu werden. Im Angriff stellten die Langeschützlinge ihren Gast vor immer größer werdende Probleme, oftmals wussten sie sich nur mit siebenmeterreifen Fouls zu helfen. Tim Dethloff nahm diese Aufgaben dankbar an, sieben Mal traf er vom Punkt. Die deutliche Führung nutzte Holger Lange, um ordentlich zu rotieren. Gino Richter im Tor knüpfte an seine guten Trainingsleistungen an und zeigte, dass auf ihn als Nummer zwei Verlass ist. Alle Feldspieler erhielten längere Spielzeiten, ohne das es zu einem wesentlichen Bruch im Güstrower Spiel kam. Sebastian Lindenau, prima frei gespielt von dem zu diesem Zeitpunkt auf Rückraummitte spielenden Robin Georg, erzielte mit dem 34:23 seinen ersten Oberligatreffer, bejubelt von der ganzen Mannschaft – Zeichen eines gesunden Teams. Stefan Zerbe gelang noch der Treffer zum 35:23 Endstand, die B-Jugend des GHV gewann auch in der Höhe verdient.

Positiv anzumerken, im Angriff funktionierte sehr oft das sogenannte Kleingruppenspiel. Ob Tim Dethloff mit René Schultz, Constantin Grosse mit Tim Hoppe oder Robin Georg mit Max Olbrecht, es sprang meistens Zählbares dabei heraus. Tim Dethloff mit insgesamt zwölf Toren, Constantin Grosse und Robin Georg (je 7) zeigten ihre Klasse, erfreulich auch wieder die Steigerung von René Schultz.

GHV: Max Godow, Gino Richter, Tim Dethloff, Robin Georg, Tim Hoppe, Constantin Grosse, Sebastian Lindenau, René Schulz, Bastian Lange, Markus Wiatrowski, Max Olbrecht, Patrick Golatowski, Stefan Zerbe, Tom Westphal

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner