18.09.2010: HSG Greifswald – Güstrower HV 11:37

Güstrower B-Jugend mit Kantersieg in Greifswald

Zu ihrem ersten Auswärtsspiel in dieser Saison reisten die Güstrower Oberligaspieler der männlichen B-Jugend am 18.09. nach Greifswald. Und obwohl Trainer Lange auf sechs Spieler aus Krankheits- oder andere Gründe verzichten musste, galt es, dem Klassenneuling beide Punkte abzunehmen.

Greifswald startete mit dem 1:0, Güstrow verschlief die ersten Minuten. Der gegnerische Torwart wurde angeschossen oder Anspiele an den Kreis kamen nicht an, Greifswald seinerseits konnte kein Kapital aus der anfänglichen Unentschlossenheit des GHV schlagen und weiteren Treffer nachlegen. Wie in der vergangenen Partie auch gelang René Schultz der erste Treffer, Constantin Grosse und Bastian Lange erhöhten auf 3:1. Güstrow fand jetzt zu seinem Spiel, erzielte Treffer um Treffer, während die eigene Abwehr kaum noch Lücken aufwies. Schon nach 20 Minuten führten sie mit 11:4, für Güstrow die Gelegenheit, den jungen Spielern Spielpraxis zukommen zu lassen. Und sie fügten sich prächtig ins Mannschaftsgefüge ein. Tom Westphal erzielte mit dem ersten Ballkontakt gleich seinen ersten Oberligatreffer und auch Stefan Zerbe brachte nach nervösem Beginn das Runde ins Eckige. Mit einem verdienten 15:5 wurde zur Halbzeit gepfiffen, in der Pause änderte Trainer Lange noch einmal die Taktik.

Tim Dethloff und Tim Hoppe nahmen die beiden Halben der Greifswalder kurz, dies führte zu einer starken Verunsicherung des Gegners. Robin Georg, mit überragender Abwehrleistung und durch seinen Einsatz auch vielen Körpertreffern, setzte in dieser Phase seine beiden Tims immer wieder mustergültig ein. Diese bedankten sich mit vielen Tempogegenstoßtoren und Güstrow zog auf 23:5 davon. Der weitere Verlauf des Spiels ist schnell geschrieben, Güstrow erzielte 3-4 Tore, Greifswald in dieser Zeit nur eins. Der Endstand von 37:11 schmeichelt dem Gegner sogar, Güstrow hätte mit etwas mehr Konzentration die vorhandenen 100prozentigen im Tor unterbringen müssen. Insgesamt gab es aber eine erfreuliche Steigerung zur vorangegangenen Partie, die technischen Fehler wurden minimiert, Spielzüge konnten erfolgreich abgeschlossen werden. Constantin Grosse auf Halbrechts mit seinen zehn Treffern, René Schultz auf Außen und Tim Hoppe spielten einen überzeugenden Part, und der Einsatz der jungen Spieler führte zu keinem Bruch im Güstrower Spiel. Im Gegenteil, geführt von den beiden arrivierten Tim Dethloff und Robin Georg, wurden auch sie förmlich zum Tore werfen gezwungen und trugen ihren Teil zum Erfolg bei.

GHV: Max Godow, Tim Dethloff, Robin Georg, Tim Hoppe, Constantin Grosse, Sebastian Lindenau, René Schulz, Bastian Lange, Cornelius Grosse, Stefan Zerbe, Tom Westphal

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner