28.08.2010 Reuterpokal Stavenhagen

Handballfrauen holen Reuterpokal aus Stavenhagen

Die SG Bützow-Güstrow nahm am 28. August 2010 am Turnier um den Reuterpokal des Stavenhagener SV von 1863 teil. Dieses Turnier diente der Vorbereitung auf die bevorstehende Saison. Der Einladung folgten jeweils vier Männer- und Frauenmannschaften, die in ihren Wettkämpfen im Modus jeder gegen jeden spielten.

Der Trainer forderte von der jungen Frauenmannschaft schöne und faire Spiele sowie Konzentration und Kampfgeist. Unsere Frauen eröffneten gegen den Gastgeber aus Stavenhagen das Turnier. In einer zu Beginn sehr ausgeglichenen Partie schenkten sich beide Mannschaften nichts. Durch eine gute Torhüter- und Abwehrleistung über die gesamte Spielzeit von 25 Minuten wurde der Grundstein für den Sieg (9:6) gelegt.

Im zweiten Spiel traf die Mannschaft auf den zukünftigen Mitstreiter in der MV-Liga. Gegen die Mannschaft vom SSV Einheit Teterow hatte sich das Team das Ziel gestellt, besser zu agieren als in der Woche zuvor beim Turnier in Loitz. Entgegen der Erwartung, ein spannendes Spiel zu sehen, folgte eine einseitige Partie, in der sich die SG Tor um Tor absetzte. Am Ende wurde Teterow förmlich mit einem 13:4-Sieg überlaufen.

Im letzten Spiel ging es für die junge Frauenmannschaft um den sofortigen Turniersieg. Gegner war die Mannschaft vom Pasewalker HV, gegen die man sich in bisherigen Punktspielen immer recht schwer tat. In einer ausgeglichenen Partie war es die Mannschaft aus Pasewalk, die einen druckvolleren Handball spielte und sich immer wieder absetzte. Am Ende mussten sich die Frauen der SG Bützow-Güstrow mit einem 11:13 geschlagen geben.

Die letzte Partie des Turniers entschied darüber, ob der Pokal beim Gastgeber bleibt oder unsere Mannschaft diesen mitnimmt. Da bei einem Sieg von Stavenhagen über Teterow Punktgleichheit bestand, musste das Gesamttorverhältnis über den Pokalgewinn entscheiden. Nach Abpfiff des Spiels stand Stavenhagen zwar als Sieger der Partie fest, doch reichte die Tordifferenz nicht für den Turniersieg. Somit freuten sich die Mädels der SG über den ersten Platz. Dieser Sieg soll Selbstbewusstsein für den Saisonstart bringen, ist man doch über seine Erwartungen hinausgewachsen. Nach Pokalübergabe bei der Siegerehrung wurde Kessy Maria Czarschka als beste Spielerin ausgezeichnet.

Es spielten: Semler, Schult, Klink, Krupke, Krüger, Czarschka, Zerbe, Wegner, Schmidt, Przibylla, Zech

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner