06.03.2010: Güstrower HV – SSV Einheit Teterow 29:31

A-Jugend knapp verloren

Da in dieser Saison leider nur sechs Mannschaft am Oberligaspielbetrieb der männlichen Jugend A teilnehmen, ist für diese Mannschaften, trotz einer Dreierunde die Punktspielsaison schon beendet. Die ersten vier Mannschaften spielen nun unter sich den Meister aus, die letzten beiden treffen viermal aufeinander und spielen so den HVMV-Jugendpokal aus.

Der GHV war in dieser ersten Begegnung der Gastgeber. Gegenseitiges Abtasten, bevor Lampricht das 1:0 für die Güstrower erzielte. Nun trauten sich auch die Teterower, legten wie die Feuerwehr los, so dass der GHV kaum hinterher kam, 7:10 nach 15 Minuten. Doch drei Treffer in Folge von Kaiser und der GHV war wieder dran 10:11. Jetzt kam wieder Leben in das Angriffsspiel der Gastgeber. Tim Dethloff, der wieder sehr gut als Aufbauspieler fungierte, erzielte die nächsten drei Treffer für den GHV und Santowski ließ seine Mannschaft mit einer knappen Führung in die Pause gehen (16:15).

Die zweite Spielhälfte gestaltete sich sehr spannend, ein ständiger gegenseitiger Schlagabtausch, keine Mannschaft vermochte sich entscheidend abzusetzen. Während die Teterower ziemlich robust und konsequent ihre Abwehrarbeit vollführten, verhielt sich hier der GHV noch zu passiv. Wurden sie doch mal energischer, dann oft so unglücklich, dass sie sich Zeitstrafen einhandelten. 26:27, noch sechs Minuten zu spielen. Jetzt nahm Petri das Heft in die Hand, brachte schnell den Ball nach vorne, Superanspiel an Dethloff am Kreis - Tor. Bei seinen Mannschaftskameraden war nun etwas die Luft raus, die letzten drei Treffer gingen auf das Konto von Mirco Petri, leider reichte es nicht. Knapp, aber doch mit 29:31 verlor der GHV das erste Pokalspiel. Es war eine gute Mannschaftsleistung, auch wenn noch mehr Spieler Verantwortung übernehmen müssen.

GHV: Degen, Wohlgemuth, Grabowski, Santowski (2), Buddenhagen, Petri (9), Dethloff (8), Kaiser ( 9), Bremer, Lampricht (1)

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner