17.01.2010: Güstrower HV II – Doberaner SV II 27:25

Güstrow schlägt Tabellenführer

Der GHV 2 empfing den Tabellenführer aus Bad Doberan und wollte sich für die Niederlage aus dem Hinspiel revangieren. 30 Minuten Powerplay im 1. Durchgang waren der Grundstein zu einem knappen aber verdienten Sieg. Mit 17:11 ging es in die Pause und auch wenn der Vorsprung in der zweiten Hälfte dahinschmolz, reichte es am Ende vor 80 Zuschauern zum Doppelpunktgewinn. Hochkonzentriert und mit hohem Tempo ging es ins Spiel. Doberan wußte noch gar nicht was los war, da stand es bereits 6:1 für den GHV. Mit dem zweiten Tor per Strafwurf verkürzten die Gäste zum 6:2 und erst nach zehn Minuten trafen sie das erste Mal aus dem Feld zum 6:3. Eine starke GHV-Abwehr verhinderte das Doberan richtig ins Spiel kam. Der eigene Angriff hingegen fand immer wieder die richtige Lücke und obwohl einige Chancen ausgelassen wurden, blieb der Vorsprung deutlich. Über 8:5 zog man auf 12:6 und anschließend auf 15:8 davon. Bis zur Pause konnten isch die Gäste nicht fangen und wirkten beinahe hilflos.

Nach dem Seitenwechsel konnte der GHV dann jedoch nicht an die starke ersten Hälfte anknüpfen und versuchte das Ergebnis zu verwalten. Zwanzig Minuten lang funktionierte das auch ganz gut und man legte stets nach wenn die Gäste getroffen hatten. Über 18:14, 21:17 und 23:19 ging es in die Schlußphase. Im Angriff ließ die Konzentration nun etwas nach und Doberan kam langsam näher. 26:23, 26:24 und 26:25 aus Sicht des GHV ließen die spannung steigen. Ohne einen starken Andreas Langer im Güstrower Kasten wäre den Gästen wahrscheinlich sogar der Ausgleich gelungen. Doch dann traf Florian Maske zum 27:25 und die Zeit reichte Doberan nur noch zum Anschluß und Endstand von 27:26.

Der GHV siegte dank der starken erste Hälfte knapp aber verdient und geht somit wieder auf Tuchfühlung zu den Medaillenplätzen. Doberan hingegen war mit nur 15 Feldtoren, elf Treffer wurden per Strafwurf erzielt, einfach zu harmlos an diesem Tag.

GHV: A. Langer, Ch. Langer, M. Langer, D. Jokisch (2), I. Godje, S. Arnold, R. Klink (9), T. Necker, F. Frick (8), F. Fregin, F. Maske (3), M. Rosinke (5).

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner