19.12.2009: SV Crivitz – Güstrower HV II 26:33

Gelungener Start in die Rückrunde

Kurz vor dem 4. Advent beschenkten sich die Güstrower auswärts mit zwei Punkten beim SV Crivitz. Das Spiel wurde in Parchim ausgetragen und trotz eisiger Temperaturen fanden rund 20 Zuschauer den Weg in die Halle. Nach einer ausgeglichenen Halbzeit setzte sich der GHV im zweiten Durchgang schnell ab und machte den Sack zu. Damit ist der Start in die Rückrunde geglückt und es geht entspannt in die Winterpause.

Crivitz legte los wie die Feuerwehr. Gleich drei mal klingelte es Kasten des GHV. Dann fanden aber auch die Barlachstädter in die Partie und verkürzten zum 3:4. Es dauerte jedoch einige Zeit bis sich die Abwehr gefunden hatte. Solange konnte der Gastgeber immer wieder leicht zum Torerfolg kommen. Erst nach zehn Minuten fand der GHV sich in der Defensive zurecht und konnte nun immer wieder Bälle abfangen. Das bot die Gelegenheit zu verkürzen und den Ausgleich zum 8:8 zu erzielen. Stand die Deckung nun auch sicher begannen im Angriff die Problemchen. Teilweise überhastet und manchmal auch mit etwas Pech wurde ein ums andere mal der Ball verloren. Eine deutlichere Führung blieb den Güstrowern somit verwehrt und es ging mit 16:16 zum Pausentee.

Kurze klare Worte in der Kabine weckten die Spieler auf. Mit Tempo ging es in den zweiten Durchgang und schnell konnte man sich auf 20:16 absetzen. Dabei überzeugte vor allem das Konterspiel. Die Deckung stand und Torwart Langer hatte einen guten Tag. Die Ballgewinne verwandelten vor allem die Außen Frick und Maske effektiv. Ebenso sicher trafen an diesem Tag auch die Rückraumspieler Rosinke und Necker. Nach gut 15 Minuten stand es bereits 26:19. Das gab Trainer Jankowski die Gelegenheit auch Paul Golatowski und Felix Fregin einzuwechseln. Beide gaben Vollgas und belohnten sich jeweils mit sehenswerten Treffern. Über die Stände 27:21 und 29:22 wurde nun das Ergebnis verwaltet und der Sieg in trockene Tücher gebracht. Am Ende stand es 33:26 für den GHV.

Spieler und Trainer wünschen allen Fans und denen die es noch werden wollen einen fleißigen Weihnachtsmann sowie ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins nächste Jahr. Auch dann heißt es wieder:"Sport frei" und "Auf gehts Güstrow - kämpfen und siegen!"

GHV: Ch. Langer, A. Langer, M. Langer, M. Rosinke (6), F. Maske (4), F. Frick (6), F. Fregin (1), Th. Necker (8), R. Klink (2), Youssif Godje (2), D. Jokisch (3), P. Golatowski (1).

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner