03.10.2009: Güstrower HV II – VfL BW Neukloster 29:29

Am Ende nur Unentschieden

In der sport- und Kongresshalle empfing die 2. Männermanschaft des GHV am 03.10. den Tabellenersten aus Neukloster zum Spitzenspiel. In einer spannenden Partie ging es hin und her, doch am Ende konnte kein Sieger gefunden werden.

Zunächst verschliefen die Hausherren den Start und vergaben die ersten Chancen. Neukloster hingegen netzte gleich zwei mal ein. Dann war aber auch der GHV da und zog sein Spiel auf. Schnell stand es ausgeglichen 2:2 und jetzt war es die erwartete Partie auf Augenhöhe. Mit sehenswerten Treffern auf beiden Seiten ging es zum 6:6 bevor die Barlachstädter zulegten. Mit einem kleinen Zwischenspurt zog man auf 9:6 davon. Schöne Spielzüge und eine agressive Abwehr zeichneten die Spielweise des GHV aus. Dann ließ man die Zügel jedoch schleifen und schnell kamen die Gäste wieder heran und glichen zum 11:11 aus. In den letzten Minuten der ersten Hälfte hatte der GHV Wurfpech und so ging man mit einem 13:15 Rückstand zur Pause.

Im zweiten Abschnitt konnte Neukloster die knappe Führung ersteinmal verteidigen. Doch der GHV steckte nicht auf und blieb konzentriert. Nach 10 Minuten wurde die Mannschaft mit dem 20:20 Ausgleich belohnt. Langsam stieg die spannung und auch die Zuschauer wurden wach. Es ging jetzt hin und her und die Führung wechselte ein ums andere Mal. Beim Stand von 26:26, sechs Minuten vor dem Ende war dann der GHV in Ballbesitz. Mit einem schönen Spielzug ging man in Front und machte dann hinten dicht. Der Ball wurde erkämpft und im nächsten Angriff zum 28:26 verwertet. Dies war wie eine kleine Vorentscheidung. Noch blieben zwei Minuten. Der Vfl konnte den Anschluss wieder herstellen, aber nun war der GHV wieder in Ballbesitz. Diesmal konnte man jedoch kein Tor erzielen und es blieb Neukloster noch eine Minute. Schnell traf der Gast zum 28:28 doch der GHV legte postwendend nach und markierte das 29:28. Immer noch waren 30 Sekunden zu spielen und erneut konnten die Gäste ausgleichen. 29:29 und noch etwa 20 Sekunden auf der Uhr. Güstrow zog einen Spielzug an, dann ein Foul und Freiwurf bei ca. 12 Metern Torentfernung. Die Schiedsrichter stoppten die Uhr bei 59:56 und vergaben noch 1 Zeitstrafe gegen Neukloster. Das Spiel wurde wieder freigegeben. Ein Abspiel ein Wurf doch dem GHV blieb das Glück des Tüchtigen versagt. so hieß es am Ende 29:29 unentschieden. Güstrow hatte sich im Vergleich zur Vorwoche gesteigert. Aus einer geschlossenen Leistung sind die Torhüter C. Langer und A. Langer hervorzuheben die mit starken Paraden ihren Teil zum Punktgewinn beigetragen haben. In der kommenden Woche trifft die Truppe dann im Derby auf die Auswahl aus Bützow.

GHV: F. Frick (7), P. Golatowski, F. Stölken, F. Maske (5), A. Langer, R. Klink (7), C. Langer, T. Necker, D. Jokisch (3), M. Rosinke (6), M. Langer (1), M. Kahl, F. Fregin

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner