03.10.2009: SG Bützow-Güstrow – Stavenhagener SV 20:16

Sieg festgehalten 

Nachdem die SG Bützow-Güstrow im letzten Punktspiel eine Auswärtsniederlage einstecken musste, war im Heimspiel gegen den Stavenhagener SV am 03. Oktober in der Güstrower Sport-und Kongresshalle Wiedergutmachung angesagt.

Das Trainergespann um Detlef Kröger und Peter Kruse konnte dabei auf eine volle Bank zurückgreifen, und dabei auch Britta Wegner begrüßen, die ab sofort die SG verstärken wird. Die SG-Damen hatten sich für ihr zweites Heimspiel viel vorgenommen und gingen auch gleich mit 1:0 in Führung. Die Gäste glichen zwar im Gegenzug zum 1:1 aus, doch weitere Treffer ließen die Bützowerinnen und Güstrowerinnen in den folgenden Spielminuten nicht mehr zu. Aus einer sicheren und konzentrierten Abwehr heraus mit einer stark haltenden Katharina Semler im Tor bauten die Spielerinnen ihre Führung auf 9:1 aus. Der Gäste-Coach versuchte nun durch eine Auszeit seine Spielerinnen neu zu ordnen, doch die SG-Damen ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und so ging es mit einem 8-Tore-Vorsprung (13:5) in die Kabine.

Das Trainerduo hatte in der Halbzeitpause nicht viel zu bemängeln, forderte aber konzentriertes und ruhiges Weiterarbeiten in Abwehr und Angriff. Doch wie so oft erwischte die Heimmannschaft den schlechteren Start in die zweite Halbzeit. Durch Abstimmungsschwierigkeiten in der Abwehr, Fehlpässe im Spielaufbau und viel zu frühes Abschließen des Angriffes machte man es nun den Gästen einfach, ihre Angriffe erfolgreich abzuschließen und sie kamen auf 3 Tore heran (14:11). Doch endlich besannen die SG-Frauen sich wieder auf ihre Stärken  Zweiter Heimerfolg dank starker Abwehrleistung. Die Abwehr ging nun wieder aggressiver zu Werke, und die eingewechselte Ulrike Schwaß im Tor entschärfte einige so genannte „Hundertprozentige“. Auch die Angriffe wurden nun wieder mit Torerfolgen abgeschlossen, und somit konnten die Bützow-Güstrowerinnen dieses gutklassige Spiel letzten Endes verdient für sich entscheiden. Neben einer starken Mannschaftsleistung verdienten sich besonders die beiden Torfrauen ein Lob, sowie Nicole Käther als sichere 7m-Schützin und Britta Wegner, die sich in ihrem ersten Spiel für die SG gleich gut in die Mannschaft integrierte und 4 Tore zum Sieg beisteuerte. Auf diese Leistung können die SG-Frauen sowie der Trainerstab für das nächste Spiel am 11.10.2009 gegen die SG Greifswald/Loitz aufbauen und hoffentlich auch weitere 2 Punkte einfahren.

SG: Semler, Schwaß, Sachs (1), Wegner (4), Schult, Käther (6), Zech (2), Saß, Benick (2), Zerbe, Czarschka (2), Frahm (2), Zisler, Krupke (1)

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner