01.02.2009: Güstrower HV – SV Warnemünde 44:23

Pflichtsieg im letzten Punktspiel (44:23)

Das letzte Punktspiel der laufenden Oberligasaison bestritt die männl. Jugend A des GHV vor heimischen Publikum gegen den SV Warnemünde. Zielvorgabe des Trainergespanns Rosinke/Langer war eindeutig Heimsieg, Warnemünde konnte in dieser Saison noch keinen Punkt gewinnen, trotzdem sind sie nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.

Der GHV spulte seine Leistung ohne besondere Höhepunkte ab. Nach zehn Minuten führten sie bereits 10:2, zwei Minuten später 11:4, Warnemünde nahm eine Auszeit. Danach wurden die Gäste agiler, Tor um Tor kämpften sie sich heran. Zehn Minuten vor der Pause führte der GHV nur noch 16:10 und nahm seine Auszeit. Ohne weitere Überraschungen gingen die Mannschaften beim Stand von 22:16 in die Pause.

Die zweite Halbzeit verlief ebenso positiv für die Gastgeber wie die erste Hälfte. Besser organisiert in der Deckung, wurden viele Würfe der Warnemünder von der GHV-Abwehr abgeblockt. Nur sieben Treffer konnten die Gäste in Halbzeit zwei erzielen. Nicht ganz so konzentriert funktionierte der Güstrower Angriff, aber alle Spieler bewiesen Zug zum Tor.

Gut eingefügt haben sich die B-Jugend Spieler Santowski, Kaiser, Petri und Langberg. Somit beendet der Güstrower HV die Punktspielsaison der Oberliga mit dem dritten Tabellenplatz, allerdings nahmen auch nur vier Mannschaften teil.

Das mehr in dieser Mannschaft steckt, haben sie bewiesen, als sie die SG Loitz/Demmin besiegten. Jetzt heißt es weiter angestrengt arbeiten, um souveräner die Pokalrunde abzuschließen.

GHV: Küchler, Wohlgemuth - Schmidt (3), Maske (11), Golatowski (7), Petri, Langberg (1), Kalien (4), Bräudigam (8/5), Gundlach, Santowski (1), Elsner (6), Kaiser (3/1)

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner