11.01.2009: Güstrower HV – HSV Grimmen 30:35

Harter Brocken zu Jahresbeginn für A-Jugend

Eine harte Prüfung hatten die in der Oberliga spielenden A-Jungen des GHV gleich zu Jahresanfang zu bestehen. Der Tabellenerste HSV Grimmen war der erste Gegner in der Sport-und Kongreßhalle. Im Hinspiel unterlag der GHV knapp mit einem Tor, diesen Sonntag wollten sie beide Punkte!

Doch erst einmal gaben die Gäste den Ton an und gingen ruck zuck 4:0 in Führung. Der Gastgeber kam nicht in den Tritt – was war nur los? Endlich – nach vier Minuten das erste Tor per verwandelten Strafwurf durch Florian Maske, doch dann wieder Flaute. Erst in der zehnten Minute das zweite Tor, wieder per Strafwurf dieses Mal ausgeführt von Michael Langer. Nun kam der GHV-Motor langsam in Schwung, aber die Gäste blieben auch nicht stehen. Dann drei erfolglose Konter in Folge, die nicht ungestraft blieben und die Gastgeber lagen mit neun Toren (8:17) zurück. Sie bekamen einfach keinen Fuß auf die Erde, 12:22 der Halbzeitstand.

Den ersten Treffer nach der Pause erzielte Robert Schmidt für den GHV, Julius Bräudigam legte nach – kam jetzt mehr Schwung in das Güstrower Spiel? Nach zehn Minuten hat der GHV den Rückstand um fünf Tore verringert (20:25), sollte hier noch was drin sein? Das Angriffsspiel lief aber immer noch nicht optimal für die Güstrower, dafür wurde in der Deckung jetzt offensiver und aggressiver agiert und auch Torwart Dennis Wohlgemuth fand seine Form wieder. Die zweite Spielhälfte ging klar an die Güstrower bei gleichbleibender Leistung der Gäste. Umso ärgerlicher die 30:35 Niederlage!

GHV: Wohlgemuth, Küchler - Schmidt (1), Maske (8/3), Elsner (6), Golatowski (3), Langer (6/1), Kalien (2), Langberg (2), Bräudigam (2), Kaiser

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner