21.12.2008: TSV Goldberg – Güstrower HV 28:14

Das war nix! 14:28 – Niederlage des GHV III in Goldberg

Es sollte eigentlich ein positiver Jahresabschluss für den GHV III in Goldberg werden, doch am Ende kam man mit 14:28 Toren unter die Räder. Die zahlreich mitgereisten Güstrower Anhänger mussten miterleben, wie die Gastgeber dem GHV in allen Belangen überlegen war, sowohl in spielerischer als auch kämpferischer Hinsicht.

Der TSV Goldberg ging gleich mit 3:0 in Führung. Gegen die wurfgewaltigen Rückraumschützen war die Güstrower Abwehr mehrfach zu spät zur Stelle. Immerhin konnte man zunächst auf 3:2 verkürzen, doch man merkte den Gästen an, dass ihnen an diesem Tag die nötige Frische und Präsenz auf dem Spielfeld fehlte. So konnten die Gastgeber auf 7:2 und in der Folge auf 11:4 davonziehen. Die Abwehr des GHV verdiente zumeist ihren Namen nicht und so sehr man auch im Angriff rackerte, die Torausbeute blieb sehr bescheiden. Erst zum Ende der ersten Halbzeit gelangen dem GHV einige gute Aktionen, die ihn wieder auf 13:8 heranbrachten. Doch praktisch mit dem Pausenpfiff kassierte man ein weiteres Gegentor: 14:8.

Noch war nichts verloren, hieß es in der Kabine der Güstrower. Man wollte den Kampf annehmen, darüber ins Spiel finden und endlich Tore werfen. Doch dieser Vorsatz konnte eigentlich nur in den ersten fünf Minuten der zweiten Halbzeit umgesetzt werden. (15:10) Das Goldberger Tor war ab dann wie vernagelt, während die Güstrower Torleute gegen die gegnerischen Schützen kaum eine Chance hatten. So wuchs der Vorsprung der Gastgeber auf zehn Tore. (21:11) Der GHV hatte nicht mehr viel dagegen zu setzen und musste dabei auch noch einige unglückliche Schiedsrichterentscheidungen gegen sich verkraften. Doch diese waren insgesamt nicht der Grund für die peinliche Niederlage, sondern die desolate Leistung der Gäste, die froh waren, dass beim 28:14 endlich Schluss war. Auf ein Neues im nächsten Jahr, es kann nur wieder besser werden.

GHV: Bock, Mylius, Maack (Tor), Schneider (5/4), Tetzlaff, Schlawien (1), Eickhoff (3), Brasch, Ahrendt, O. Schröder (2), Kruse (2), A. Schröder (1)

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner